Zurück   Eidosforum - User helfen Usern - > Dies und Das > Smalltalk

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.05.2018, 19:17
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Frage Persönlichkeitstypen

Aloha
Ich bin ja immer noch auf eine Berufungssuche, wenn man so möchte und dabei habe ich natürlich mal wieder nach Berufstest gesucht, dabei hab ich dann einen Persönlichkeitstest gefunden bzw. zwei die auf das selbe Prinzip beruhen, aber mir das gleiche Ergebnis spendierten. :'D


Da mir die ganzen Texte die ich über mein Persönlichkeitstyp lese im Internet vorkommen als wären das irgendwie ein schlechter Scherz, (weil das irgendwie so passend ist. ) Suche ich ein wenig nach meines Gleichen und es interessiert mich auch total was mein Umfeld alles so ist.


Hier mal der Link zu den Test, es gibt wohl 16 Persönlichkeiten (Ich würde sie ja Anfangsformen nennen, da jeder schließlich dennoch individuell ist, sei es durch Hobbys oder anderem. :'D)

https://www.16personalities.com/de/k...nlichkeitstest
Scheint auch wohl weltweit bekannt zu sein der Kram.


Ich freue mich auf das Geschreibsel.
__________________


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.05.2018, 22:58
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Raccoon City
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Wenn es um die Entscheidung eines Berufes geht, sind solche Tests ein schlechter Anfangspunkt. Ich habe mich zum Glück nie mit solchen Tests aufgehalten, sondern eher geschaut, was ich wirklich mag oder machen will. Und ein bisschen hart oder fordern darf einem der Beruf/oder das Studium auch. Ohne Herausforderung.. wo wären wir dann?

Es gibt keinen auf den Typ geschnitten Beruf und von solch einem Persönlichkeitstypen-Test halte ich auch nichts.

Von wem wurde das entwickelt? Von irgendwelchen sozialen Menschen? Dann kann dir unser Sozialarbeiter-Student sicher mehr zu sagen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.06.2018, 07:01
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Darum ging es mir bei den Test auch gar nicht bezüglich Berufswahl, eigentlich hab ich ein Eignungstest gesucht. :'D Dann sprang mich halt das an und da ich von Natur aus neugierig bin hab ich es ausprobiert.
Die Frage mit den mögen und wollen wird leider gebremst von dem können.
Ohne Herausforderung hätten wir Frieden? (Wenn man das Wort so an sich nimmt. )

Kein Plan von wem der entwickelt wurde, es würde mich aber auch interessieren wie man auf den Gedanken kam etc. fand das bei Freud schon interessant.
__________________


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.06.2018, 07:47
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Raccoon City
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Ein Eignungstest kann dich zwar vielleicht in eine bestimmte Richtung lenken. Aber was du letztendlich kannst wird dir kein Test vermitteln, die irgendwelche Sesselpupser über die Jahre entwickelt haben.

Dabei ist das nicht abwertend gemeint. Aus Neugier kann man gerne solche Tests machen und es kann einem auch helfen einzuordnen wie man tickt. Aber dieser Gedanke allein, also sich über sich selbst Gedanken machen, reicht doch vollkommen aus! Die Tests bringen einen vielleicht noch mehr durcheinander.

Und "Ich kann das nicht" ist eine Ausrede, die du nicht als Ausrede wahrnimmst. Niemand kann alles auf Anhieb. Es gibt eine bestimmte Lernkurve auf die man sich einlassen muss.

Wie willst du auch etwas können, wenn du dich damit noch nicht beschäftigt hast?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.06.2018, 12:19
Benutzerbild von Tumbraider
Tumbraider Tumbraider ist gerade online
Amazonenversteher
 
Registriert seit: 05.12.2008
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Ihr wisst ja, das es für mich nichts Schlimmeres gibt, alles allgemeines, nichtssagendes Gerede.

Zitat:
Zitat von jones110 Beitrag anzeigen
Hier mal der Link zu den Test, es gibt wohl 16 Persönlichkeiten (Ich würde sie ja Anfangsformen nennen, da jeder schließlich dennoch individuell ist, sei es durch Hobbys oder anderem. :'D)

https://www.16personalities.com/de/kostenloser-personlichkeitstest
Scheint auch wohl weltweit bekannt zu sein der Kram.
Daher halte ich von derartigen Test so viel, wie Julia von der Lerche.
(Na, die aus Romeo und Julia ihr Kulturbanausen ).

Heute braucht man wohl für alles einen Test aus maximal 20 Fragen.
Was soll ich werden, wählen, spielen oder anziehen ?
Wie Bio schon sagte, mal ganz nett anzuschauen, aber mehr auch nicht.

Bei wichtigen Dingen muss man sich einfach selber mit der jeweiligen Materie beschäftigen und im Falle der Berufsauswahl erst einmal einen Sachbearbeiter aufsuchen.
Der kennt Euch zwar genauso wenig, wie der Fragebogen, kann aber individuell auf eure Fragen und Wünsche reagieren und muss nicht aus 16 geschlossenen Fragen eine Komplettanalyse Eurer Persönlichkeit erstellen.
Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
Ohne Herausforderung.. wo wären wir dann?
Na bestimmt nicht hier im Eidos Forum.

Das was man kann oder auch nicht kann und den Beruf selber lernt man wohl meist erst im Berufsleben kennen.
Gute Noten auf der Schule und/oder Uni sind zwar ganz nett, aber sind kein eindeutiges Indiz dafür, ob ich mich im richtigen Job befinde.
Das Ganze gilt natürlich auch andersherum.

Ob ich wirklich für meinen Job damals als MTRA vor 30 Jahren der Richtige war, bemerkte ich erst, als ich mit weichen Knien meinen ersten Nachtdienst allein an einer Unfallklinik antrat und gleich der Hubschrauber mit Schwerverletzten landete.
Da hat sogar Tumbi einmal die Schnauze gehalten.

Wichtig ist, das man nicht vom Vornherein gleich zu viel ausschließt, was man zu leisten im Stande ist.
Wir können oft viel mehr, als wir uns zu trauen, wenn wir gefordert werden und es auch wollen.
Dabei sollte aber auch das eigene Selbstvertrauen nicht überstrapaziert werden.
So, das reicht erst einmal für die erste Übungseinheit.
Zu den unterschiedlichen Persönlichkeitstypen kommen wir noch.
__________________
Ich führe oft Selbstgespräche, nicht weil ich schon senil bin, sondern ich gerne einen kompetenten Gesprächspartner habe.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.06.2018, 14:17
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Ich kenne diesen Test und finde ihn schlecht. Menschen sind zu komplex, um ihre Persönlichkeit mit ein paar Fragen auf einen "bestimmten Typen" festzulegen.
__________________
Zitat:
Zitat von Kim Horcher
By the way, a "true" fan is not someone who gobbles everything down blindly. A real fan can recognize when things are good AND bad. </rant>
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.06.2018, 14:56
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Raccoon City
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von Tumbraider Beitrag anzeigen
Bei wichtigen Dingen muss man sich einfach selber mit der jeweiligen Materie beschäftigen und im Falle der Berufsauswahl erst einmal einen Sachbearbeiter aufsuchen.
Kann nur dem ersterem zustimmen. Beim Sachbearbeiter wird es ähnlich laufen wie bei solchen Tests.

Zitat:
Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
Ich kenne diesen Test und finde ihn schlecht. Menschen sind zu komplex, um ihre Persönlichkeit mit ein paar Fragen auf einen "bestimmten Typen" festzulegen.
Inwiefern "wissenschaftlich" ist dieser Test? Im Internet gibt es zu Haufen irgendwelcher Tests und die "richtig guten" kann man nur an einer Hand ablesen.

Richtig, Menschen sind zu komplex und deshalb bringt es meiner Meinung nach gar nicht solchen Tests Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist zwar einfach in Kategorien zu denken, aber unsere Spezies ist zu speziell um in Kategorien eingeteilt zu werden.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.06.2018, 15:39
Benutzerbild von Tumbraider
Tumbraider Tumbraider ist gerade online
Amazonenversteher
 
Registriert seit: 05.12.2008
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Hängt natürlich vom Sachbearbeiter ab, aber schlechter als so ein Test, kann er wohl kaum sein.

Direkte Beratung ist immer wesentlich effektiver als derartige Tests, da sie viel individueller sind und gegenseitigen Gedankenaustausch und Rückfragen ermöglichen.

Man kann natürlich auch z. B eine neue Freund_in kennenlernen und anonyme Fragebögen im Internet dazu beantworten, um zu erfahren, ob sie/er die/der "richtige" ist.

Andererseits könnte man aber auch das direkte Gespräch suchen....
__________________
Ich führe oft Selbstgespräche, nicht weil ich schon senil bin, sondern ich gerne einen kompetenten Gesprächspartner habe.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.06.2018, 16:25
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von Tumbraider Beitrag anzeigen
Hängt natürlich vom Sachbearbeiter ab, aber schlechter als so ein Test, kann er wohl kaum sein.
Wäre ich mir nicht so sicher XD war ja bei ein Berufsberater wow empfehlt mir das wie die Tests XD

@Einstellungstest

Ich rede von Einstellungstest zum "üben" xD musstet ihr nie bei Vorstellungsgespräch solche Test machen? XD

---
Bin grad außer Haus bis Sonntag xD von daher antworte ich daheim wohl genauer falls noch notwendig XD
__________________


Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.06.2018, 16:48
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
Inwiefern "wissenschaftlich" ist dieser Test? Im Internet gibt es zu Haufen irgendwelcher Tests und die "richtig guten" kann man nur an einer Hand ablesen.
Keine Ahnung, wie wissenschaftlich dieser Test ist, aber eine Zeit lang haben den viele Leute gemacht und ihr Ergebnis (welches in Form einer Buchstabenkombination vorliegt) in ihre Social Media Profile geschrieben.
__________________
Zitat:
Zitat von Kim Horcher
By the way, a "true" fan is not someone who gobbles everything down blindly. A real fan can recognize when things are good AND bad. </rant>
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 01.06.2018, 17:33
Benutzerbild von Tumbraider
Tumbraider Tumbraider ist gerade online
Amazonenversteher
 
Registriert seit: 05.12.2008
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von jones110 Beitrag anzeigen
@Einstellungstest

Ich rede von Einstellungstest zum "üben" xD musstet ihr nie bei Vorstellungsgespräch solche Test machen? XD
Nein, ich lasse immer die Arbeitgeber die Eignungstests machen, ob sie wirklich zu mir passen.

Solche Tests sind für mich nicht viel aussage kräftiger als ein Horoskop.

Wem es hilft, soll es recht sein, sonst ziemliches Schubladendenken.

Am besten als Abschlussfrage noch: "Sind ihre Antworten wahrheitsgemäß ?" und dabei "stimmt nicht" ankreuzen.

Ich muss jemanden direkt sehen und sprechen, um mir wenn überhaupt ein gerade einmal oberflächliches Bild von Jemanden machen zu können.

Dabei will ich nicht vom Äußeren her urteilen, aber Gestik, Mimik, Sprache und Körperhaltung lassen manchmal mehr erahnen als Kreuzchen und ich will ihm selber individuelle offene Fragen stellen und er soll von sich in eigenen Worten berichten.
War ja auch einmal 7 Jahre selbstständig und habe Personal eingestellt.

Als wenn jemand bei einem Einstellungstest bei Teamfähigkeit "Nein" ankreuzen würde.
__________________
Ich führe oft Selbstgespräche, nicht weil ich schon senil bin, sondern ich gerne einen kompetenten Gesprächspartner habe.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.06.2018, 19:21
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟🧟
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Raccoon City
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
Keine Ahnung, wie wissenschaftlich dieser Test ist, aber eine Zeit lang haben den viele Leute gemacht und ihr Ergebnis (welches in Form einer Buchstabenkombination vorliegt) in ihre Social Media Profile geschrieben.
Wirklich? Hab ich gar nicht mitbekommen. Also wissenschaftlich ist es dann wahrscheinlich für die Katz.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.06.2018, 23:14
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Persönlichkeitstypen

War auch nur sehr kurz und eher auf Twitter als auf Facebook. Quasi um anderen mitzuteilen, was für eine Persönlichkeit man hat, da das ja scheinbar besser durch einen oberflächlichen Test geht als darüber, sich kennen zu lernen und miteinander zu kommunizieren.
__________________
Zitat:
Zitat von Kim Horcher
By the way, a "true" fan is not someone who gobbles everything down blindly. A real fan can recognize when things are good AND bad. </rant>
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.06.2018, 12:33
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
Menschen sind zu komplex, um ihre Persönlichkeit mit ein paar Fragen auf einen "bestimmten Typen" festzulegen.

Grobe Züge kann man schon einordnen, heißt ja nicht weil du großteils Typ X bist, das du nicht auch Teile von Typ Y etc. haben kannst, wäre ja fast so wie die Einsortierung von Mann der technischen Kram kann und Frau die nicht mal Auto fahren kann. Dabei gibt es beides, auch wenn nicht unbedingt immer präsent bzw. auffallend. :'D
Dann komme ich mit eher weiblichen Zügen würde die eine oder andere Freundin sagen und gucke doof wenn irgendwer ein Schrank alleine trägt und ich nur doof gucke , weil das nicht gesund sein kann und ich selbst schon längst verreckt wäre dran usw.



Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
Aus Neugier kann man gerne solche Tests machen und es kann einem auch helfen einzuordnen wie man tickt. Aber dieser Gedanke allein, also sich über sich selbst Gedanken machen, reicht doch vollkommen aus! Die Tests bringen einen vielleicht noch mehr durcheinander.

Dieser Test hat mir endlich mal Klarheit geschafft und kein Durcheinander, eher ihr bringt mich grad durcheinander, aber es ging mir hier auch nicht um berufliche Auseinandersetzung sondern wirklich um die groben Zügen der Persönlichkeit. Das alle Test sagen ich solle X sein im Beruf ist ja schön und gut, aber für mich selbst möchte ich lieber etwas sinnvolleres haben bzw. langsam beginnen. :'D

Zitat:
Und "Ich kann das nicht" ist eine Ausrede, die du nicht als Ausrede wahrnimmst. Niemand kann alles auf Anhieb. Es gibt eine bestimmte Lernkurve auf die man sich einlassen muss.


Wie willst du auch etwas können, wenn du dich damit noch nicht beschäftigt hast?
Wenn ich etwas nicht kann, weil ich damit Leid oder sonstiges verbinde und ich kein Vorteil darin sehe es lernen zu wollen, dann vertraue ich mir da gern. xD Zudem ist die Ausrede auch nur die pure Wahrheit, obwohl ich eher sage "Ich kann das nicht und will das nicht (mehr).", wenn ich sowas sage. xD



Ich rede eigentlich auch eher vom dem Können mit den Dingen mit den man sich schon beschäftigt hat.
Kannst du mit vielen fremden Leuten aufeinmal umgehen, dann wäre meine Antwort nein und ich glaube auch nicht das daran sich irgendwas ändert wenn man das auf Dauer macht, ich glaube sogar eher das sich daraus noch psychische Belastung rausstellt.
Natürlich kommt sowas auch auf die Situation an, dennoch sollte man vom Allgemeinen Fall ausgehen um die eigene Sichehreit zu wahren. :'D


Zitat:
Zitat von Tumbraider Beitrag anzeigen
Nein, ich lasse immer die Arbeitgeber die Eignungstests machen, ob sie wirklich zu mir passen.
Darf man das? Die Idee gefällt mir. xD



Zitat:
Ich muss jemanden direkt sehen und sprechen, um mir wenn überhaupt ein gerade einmal oberflächliches Bild von Jemanden machen zu können.

Dabei will ich nicht vom Äußeren her urteilen, aber Gestik, Mimik, Sprache und Körperhaltung lassen manchmal mehr erahnen als Kreuzchen und ich will ihm selber individuelle offene Fragen stellen und er soll von sich in eigenen Worten berichten.
War ja auch einmal 7 Jahre selbstständig und habe Personal eingestellt.
Das Problem ist ja das oberflächliche Bild, mein Charakter befindet sich in der Tiefe, da ich eher introvertiert bin und nicht extrovertiert und mal eben über Smalltalk Kram rede, und wenn ich antworte auf wie geht's? und dnan sage: Eher nicht so gut, sind die meisten gefühlt überfordert.


Das ist schön und gut, aber doof wenn man nichts von sich zu berichten hat, weiß nie was die hören wollen. xD Ich beantworte lieber fragen, anstelle von mir aus selbst zu erzählen etwas über mich, dabei bin ich ein offener Mensch, die brauchen nur fragen.



Zitat:
Als wenn jemand bei einem Einstellungstest bei Teamfähigkeit "Nein" ankreuzen würde.
ähm Hallo? XD

Wenn ich sowas in Stellenanzeige sehe, "sehr kommunikativ" oder "starke Teamfähigkeit" dann denk ich mir schon nein, das kann ich abhaken mit bewerben.

edit:

Kritik
ist somit auch gerechtfertigt.
__________________



Geändert von jones110 (03.06.2018 um 12:46 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.06.2018, 15:51
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von jones110 Beitrag anzeigen
Grobe Züge kann man schon einordnen, heißt ja nicht weil du großteils Typ X bist, das du nicht auch Teile von Typ Y etc. haben kannst, wäre ja fast so wie die Einsortierung von Mann der technischen Kram kann und Frau die nicht mal Auto fahren kann. Dabei gibt es beides, auch wenn nicht unbedingt immer präsent bzw. auffallend. :'D
Dann komme ich mit eher weiblichen Zügen würde die eine oder andere Freundin sagen und gucke doof wenn irgendwer ein Schrank alleine trägt und ich nur doof gucke , weil das nicht gesund sein kann und ich selbst schon längst verreckt wäre dran usw.
Ja, sicher. Aber ich hab den Test vor Ewigkeiten mal gemacht und mir hatte er damals nichts neues über mich erzählt. Wenn man sich selbst gut einschätzen kann, benötigt man dieses Ergebnis also nicht.
__________________
Zitat:
Zitat von Kim Horcher
By the way, a "true" fan is not someone who gobbles everything down blindly. A real fan can recognize when things are good AND bad. </rant>
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 03.06.2018, 16:17
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
Ja, sicher. Aber ich hab den Test vor Ewigkeiten mal gemacht und mir hatte er damals nichts neues über mich erzählt. Wenn man sich selbst gut einschätzen kann, benötigt man dieses Ergebnis also nicht.

Mir brachte auch eher die % Zahl weiter, wie viele es wie mich gibt und da es grad mal um die 1% von mir geben soll, kein Wunder wieso es so viele Menschen gibt die bei mir nicht durchblicken. :'D
__________________


Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.06.2018, 16:51
Benutzerbild von Tumbraider
Tumbraider Tumbraider ist gerade online
Amazonenversteher
 
Registriert seit: 05.12.2008
Standard AW: Persönlichkeitstypen

Zitat:
Zitat von jones110 Beitrag anzeigen
Grobe Züge kann man schon einordnen, heißt ja nicht weil du großteils Typ X bist, das du nicht auch Teile von Typ Y etc. haben kannst, wäre ja fast so wie die Einsortierung von Mann der technischen Kram kann und Frau die nicht mal Auto fahren kann. Dabei gibt es beides, auch wenn nicht unbedingt immer präsent bzw. auffallend. :'D
Natürlich gibt es beides - sowohl den technisch begabten Mann, als auch die unbegabte Autofahrerin.
Zitat:
Zitat von jones110 Beitrag anzeigen
Das alle Test sagen ich solle X sein im Beruf ist ja schön und gut, aber für mich selbst möchte ich lieber etwas sinnvolleres haben bzw. langsam beginnen. :'D
Na dann mal los.
Überleg Dir nicht immer, was Du nicht kannst, sondern auch einmal, was Du kannst.
Das verbindest Du mit dem, was Du machen willst.
Da wird sich schon eine Schnittmenge finden lassen.
Zitat:
Zitat von jones110 Beitrag anzeigen
Natürlich kommt sowas auch auf die Situation an, dennoch sollte man vom Allgemeinen Fall ausgehen um die eigene Sichehreit zu wahrDas Problem ist ja das oberflächliche Bild, mein Charakter befindet sich in der Tiefe, da ich eher introvertiert bin und nicht extrovertiert und mal eben über Smalltalk Kram rede, und wenn ich antworte auf wie geht's? und dnan sage: Eher nicht so gut, sind die meisten gefühlt überfordert.
Glaube mir, die sind nicht alle zu blöd, um Dich zu verstehen. Probiere es einfach und bremse Dich nicht selber gleich wieder aus.
Wenn die merken, das Du eher introvertiert bist, kommst Du halt erst einmal nicht in den Außendienst.
Zitat:
Zitat von jones110 Beitrag anzeigen
Wenn ich sowas in Stellenanzeige sehe, "sehr kommunikativ" oder "starke Teamfähigkeit" dann denk ich mir schon nein, das kann ich abhaken mit bewerben.
Auf "sehr kommunikativ" sollte man aufpassen, denn das hat eher eine negative Bedeutung wie etwa "redet den ganzen Tag und hält sich und andere von der Arbeit ab" und passt nicht zu "starke Teamfähigkeit".
__________________
Ich führe oft Selbstgespräche, nicht weil ich schon senil bin, sondern ich gerne einen kompetenten Gesprächspartner habe.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.