Zurück   Eidosforum - User helfen Usern - > aktuelle Spiele > Tomb Raider > Der Revolver, das Original

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 15.05.2017, 09:07
Benutzerbild von GunSlinger
GunSlinger GunSlinger ist offline
Infernal RE-Moderator

 
Registriert seit: 28.12.2000
Ort: Hell City
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Schon wieder Montag...

Habe nun endlich alle Fotos in LiS gefunden!
Alles in allem ist es ja ein schönes Spiel, nur die ständige Warterei nervt.
Wenn die Kamera ewig auf derselben Stelle verweilt oder endlose Dialoge laufen, ohne dass man irgendwie eingreifen kann.

Nun denn, man kann nicht alles haben.
Nächstes WE werde ich mich endlich mal an die Hitman-Trilogie wagen.
__________________
GUN - Your Infernal Mod -
We're breathing only to fade away, we're running just to get caught.
(V.H. Valo)
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 17.05.2017, 17:01
Benutzerbild von Sander Cohen
Sander Cohen Sander Cohen ist offline
Gedankenpalast-Gefangener
 
Registriert seit: 27.12.2006
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Moin zusammen!

@Gunni: Ergotherapie ist eine Therapieform, die bei Kindern und Erwachsenen angewendet wird, wenn diverse Probleme bestehen. Das können Probleme in der Motorik, im Verhalten oder eben auch psychisch sein. Man wendet sie auch bei Angstzuständen und Depressionen an. Was da genau gemacht wird, kann ich dir auch nicht sagen, da ich erstmal nur ein Gespräch hatte. Mir wurde gegen die Depression einfach Lego empfohlen. Ich habe als Kind immer Sachen aus Lego aufgebaut und dann abgebaut und aus den Teilen immer neue Sachen zusammengebaut.

Zusammen mit meinem Cousin haben wir eine riesige Star Wars-Sammlung aufgebaut, die zwei Mal im Jahr mit den neuen Sets wächst. Ich bin also direkt in den Spielzeugladen und hab mir ein paar Sachen aus der "Speed Champions"-Reihe gekauft, was im Grunde genommen nichts anderes ist als bekannte Autos von bekannten Herstellern, die man aufbaut und sich dann zum betrachten hinstellt.

Glaub es oder nicht, aber das konzentrierte Aufbauen vertreibt die Depression sehr schnell. Zusammen mit dem Lesen von Büchern, was ich wieder begonnen habe, ist das ein wahres Wunderwerk gegen Depression.

Ich habe mir schon für nächsten Monat vorgenommen, die Playstation 4 für ein paar Monate ruhen zu lassen und stattdessen auf der Xbox One weiter zu zocken. Auf der PS4 habe ich jetzt alles gesehen und gespielt und der Reiz ist erstmal weg. Die PS4 hat leider zwei Probleme, die nicht von der Hand zu weisen sind: Zum einem fehlt die Abwärtskompabilität. Klar gibt es Playstation Now als überteuerte Alternative oder man kauft sich eine PS3, aber Optionen fallen für mich weg. Auf der anderen Seite hat die Playstation keine vernünftigen Rennspiele. Ich merke in letzter Zeit, wie sehr mir mein geliebtes Forza fehlt.

Der Hauptgrund ist aber, dass ich mal wieder mit Freunden zocken möchte. Und die zocken den Multiplayer von Battlefield, Gears of War und Forza eben auf der Xbox One. Also bei mir ist momentan ein Umdenken im Gange. Heißt nicht, dass die PS4 weg kommt oder ich die PS4 hasse, nur ich habe momentan einfach das Verlangen danach mit Freunden und fremden Personen in verschiedenen Multiplayern zu zocken.

Und wenn du die Hitman-Trilogie beendet hast, dann holst du dir das neue oder besser gesagt aktuelle Hitman und wirst dann ganz wuschig. Also durch das Spiel.
__________________
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 17.05.2017, 20:29
Benutzerbild von vandit
vandit vandit ist offline
xoxo

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Arkham
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Ich weiß nicht wieso man sich heutzutage immer für eine Konsole entscheiden/rechtfertigen muss? Wenn man auf beiden Plattformen Spiele hat, die einen interessieren, na dann kauft man sich halt beide Konsolen und fertig.

Und die Switch wegen Zelda und Mario Kart!

Lego auf Rezept? Wirklich? Wenn's hilft viel Spaß damit. Ich habe gehört Gartenarbeit, also pflanzen, säen, jäten, schneiden usw. soll auch helfen (nicht unbedingt in deinem Fall aber allgemein), aber ohne Garten geht das schlecht.
__________________
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 17.05.2017, 22:35
Benutzerbild von Sander Cohen
Sander Cohen Sander Cohen ist offline
Gedankenpalast-Gefangener
 
Registriert seit: 27.12.2006
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Man muss sich rechtfertigen, da es ein paar Fanboys in meinem Freundeskreis gibt, die das nicht verstehen. Da kommen dann Kommentare wie "Boah Marc und sein Freund wenden sich von der PS4 ab, ist der doof!"

Das sind dann die Freunde, die nicht verstehen, dass ich noch nie ein reiner Playstation-Zocker gewesen bin, sondern Nintendo und Microsoft ebenso mag. Die einzige Plattform, die ich nie mögen werde, ist und bleibt der PC. Nicht wegen den Spielen, sondern wegen dem arroganten Gejammer, was manche PC-Spieler von sich geben. Gibt es auf Konsolen auch und ist genau so nervig. Wobei mir auf den Konsolen die Kinder auf den Senkel gehen, die Battlefield spielen und wie eine feige Sau campen oder in anderen Spielen die Spawnpunkte bewachen.

Eine Nintendo Switch würde ich nicht kaufen, sondern eher eine Wii U, da die Switch nicht abwärtskompatibel ist und momentan keine guten Spiele besitzt. Zelda und Mario Kart 8 gibt es auch auf der Wii U. Und auf der Wii U kann man auch die Wii-Spiele zocken. Von daher finde ich die Idee der Switch zwar nett, aber eben überteuert und noch nicht überzeugend.^^

Gartenarbeit wäre eine Option, aber leider hat schon ein Nachbar die Plätze geklaut. Außerdem würde mein Gemüse wahrscheinlich von der depperten Nachbarin gegessen werden. Nicht weil sie Heißhunger hat, sondern um mich zu ärgern.^^ Ja, das Legoprinzip funktioniert ganz gut, es hat nur zwei Nachteile. Erstens ist es teuer und zweitens habe ich kaum Platz.
__________________
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 18.05.2017, 09:18
Benutzerbild von GunSlinger
GunSlinger GunSlinger ist offline
Infernal RE-Moderator

 
Registriert seit: 28.12.2000
Ort: Hell City
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Oh Mann, das musste ich jetzt alles zweimal lesen.

Wirklich? Lego als Therapie?
Ich bin überrascht, glaube aber gerne, dass das funktioniert.
Bei Marci jedenfalls, bei mir wäre es vermutlich etwas anderes.
Und ja, Bücher lesen muss einfach helfen (lese gerade Atlantis von S. King).
Tatsächlich müsste alles helfen, was einen für eine gewisse Zeit aus dem "echten" Leben entführt.
Wie auch Videospiele.
Aber irgendwann muss man eben wieder zurück in die Wirklichkeit.

Konsolen-Wetteifern? So ein ausgemachter Blödsinn...
Wie Vandit gesagt hat, man kann sich ja auch mehr als eine Version kaufen, wenn einem die Spiele liegen, das ist doch keine Ausschlussentscheidung.
Klar, wenn man aus Geldgründen eine Konsole verkaufen muss, um eine andere zu kaufen, ist das bitter.
Aber unterm Strich kommst du vermutlich besser weg, wenn man beide behält, statt sich später die verkaufte Konsole wieder zurückzukaufen.

Deine Freunde, Marci, scheinen in dieser Hinsicht ein wenig kindisch zu sein.

Dass die PS4 nicht down-kompatibel ist, macht mir nix, ich habe eine PSone, PS2, PS3 und PS4.
__________________
GUN - Your Infernal Mod -
We're breathing only to fade away, we're running just to get caught.
(V.H. Valo)
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 18.05.2017, 11:34
Benutzerbild von Nancy
Nancy Nancy ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: Wen interessiert das? Wir werden uns wahrscheinlich sowieso nie sehen.
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Ist mir auch völlig egal, wer auf welcher Plattform spielt. Es gibt eben verschiedene Geschmäcker und verschiedene Gründe, warum man das eine dem anderen vorzieht. Ich spiele ausschließlich auf dem PC, weil

a) der PC ein Multifunktionsgerät ist, mit dem ich außerdem arbeiten, ins Internet gehen, Serien schauen, Musik hören und meine Romane schreiben kann, ohne zum Spielen zu einer anderen Plattform wechseln zu müssen;
b) PC-Spiele in der Regel etwas günstiger sind als Konsolenspiele;
c) Abwärtskompatibilität fast nie ein Problem ist, solange man nur weiß, was man tun muss;
d) ich Shooter-Spiele, bei denen man selber zielen muss, nicht ohne Maus spielen kann;
e) in meiner Wohnung schlicht und einfach nicht genug Platz für noch etwas anderes ist, und einen PC brauche ich definitiv für all meine oben genannten Hobbys, also warum nicht auch gleich darauf spielen?

Schade ist nur, dass ich dadurch nur sehr selten in den Genuss komme, Coop-Spiele zusammen mit einer anderen Person zu spielen, weil die meisten meiner spielenden Freunde Konsoleros sind. Aber da ich sowieso ein Einzelgänger bin und Coop für mich nur das Sahnehäubchen ist, nicht der eigentliche Grund zum Spielen, kann ich damit gut leben.
__________________
Mitglied der nicht existenten "Spielen und spielen lassen!"-Familie.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 18.05.2017, 14:10
Benutzerbild von Sander Cohen
Sander Cohen Sander Cohen ist offline
Gedankenpalast-Gefangener
 
Registriert seit: 27.12.2006
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Ich muss sagen, dass ich bei Shootern mit Maus und Tastatur nicht klar komme. Gleiches gilt für Rennspiele. Komme in beiden Fällen mit Analogstick viel besser klar. Aber auf dem PC zu spielen ist eben nichts für mich. Ich brauche nur meinen Laptop für Photoshop, Schreibprogramme, Youtube und zum anschauen für Streams. Wenn ich auf dem PC mal zocke, dann meistens kleinere Spiele wie "Plants vs. Zombies", "Trackmania" oder "Rollercoaster Tycoon".

Um das nochmal klar zu stellen: Lego ist keine Therapieform bei Depression. Es wurde mir von der Ergotherapeutin empfohlen, als ich danach gefragt wurde, was mich früher immer entspannt hat. Daraufhin wurde Lego als Idee in den Raum geworfen und es hilft.

Atlantis habe ich noch nicht gelesen. Bin momentan dabei, den "Basar der bösen Träume" durchzulesen von King. Danach ist dann Kings Trilogie mit dem Mercedes-Killer dran. Das nächste Buch von King wird mit seinem Sohn Owen zusammen geschrieben und spielt in einem Frauengefängnis und der Idee, was passieren würde, wenn alle Frauen auf der Welt plötzlich schlafen.

Hast du eigentlich schon den Trailer zur Verfilmung des Dunklen Turms gesehen, Gunni? Idris Elba und Matthew McConaughey spielen den Revolmann und den Mann in Schwarz.^^

Ja, es gibt so zwei Spezialisten in meinem Freundeskreis, die wohl mit ihrer Playstation 4 heißblütig in die Kiste steigen und andere Spieleplattformen nicht akzeptieren können. Lustigerweise wollten die mir gestern das neue "Gran Turismo Sport" für die PS4 schmackhaft machen und mir ernsthaft erzählen, dass Gran Turismo die beste Rennspielserie aller Zeiten ist.

Ja, wenn man auf Simulation und Langeweile steht, dann schon. Ich spiele lieber Forza und rase über Strände, Dschungel und durch Australiens offene Welt. Was mich aber immer noch beeindruckt, sind die Rennen im Regen bei Forza 6. Das ist mit dem Aquaplaning so geil gemacht. Man merkt richtig, wie einem der nasse Bodenbelag förmlich weg zieht oder wie einem die Pfützen ins Straucheln bringen. Ich muss ja sagen, dass ich so kein großer bzw. guter Rennspieler bin, aber bei Forza werde ich wuschiger, als Gunni bei Dead Space.

Mir fällt gerade auf, dass Xbox One-Spieler mit PC-Spielern zocken können, da die Xbox One-Spiele auch alle auf dem PC gezockt werden können. Okay, man kann sich fragen, ob man dann noch eine Konsole braucht, aber es geht ums Prinzip, nämlich das Menschen mit unterschiedlichen Plattformen zusammen zocken können. Gab es schon bei Portal 2, wo PS3-Spieler und PC-Spieler zusammen spielen konnten, mit Hilfe von Steam. Wurde aber nie wieder so richtig angeboten, schade eigentlich. Wäre schon cool, wenn Gunni einfach Dead Space 3 zocken würde und ich würde dann mit der Xbox One und deren Abwärtskompabilität einfach als Carver dazustossen und dann Plattform-unabhängig den Koop zocken.
__________________
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 19.05.2017, 06:54
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Lächeln AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Aloha
Alle ein schönes Wochenende!

Ich komme aus den Stresstagen der letzten Schulwochen. :'D

Ergotherapie hatte ich als Kind früher. Meine Ma meint mal wir haben den Standort gewechselt , allerdings bin ich mir da nicht so sicher ob es dasselbe war. (Die Erinnerung ist trübend). :'D Aber auf jeden Fall nach den Wechsel, war das so toll Man hat halt immer mit mir gespielt :'D und geredet. ^.^ Jetzt zurückblickend würde ich auch behaupten, dass ich etwas von meiner Ergotherapeutin geschwärmt habe, als Kind. :'D
Später gab es dann Gruppentherapie und meine Lieblingsergotherapeutin die sich immer um mich gekümmert hat, war sogesehen nicht mehr da bzw. für mich nicht mehr zuständig. Aber ich kann mich leicht erinnern, dass ich mich immer gefreut habe, wenn ich sie auf den Flur oder so sah.
Ja in der Gruppentherapie waren das alles unterschiedliche Leute mit der ADS oder ADHS. :'D Einer von den hatte wohl ADHS O_ô, der soll wohl auch ausgerastet sein etc., davon bekam ich leider nichts mit (wirkte auf mich eigentlich immer nett ). Allerdings soll wohl auch deswegen Ergotherapie ab und zu ausgefallen sein. O_ô
Der eine andere wirkte recht schlau für sein Alter. :'D
Der Rest war (inklusive mir) recht ruhig. :'D Aber was wir in der Gruppentherapie gemacht haben, dass gefiel mir so oder so nicht. (Abgesehen mit anderen reden in Privatgesprächen XD, dass war am interessantesten).
Allein wenn ich daran denke, dass wir uns entspannen sollen mit Musik etc. und liegen auf den Boden whatever. X_x Ich hasse sowas und sowas spannt mich eher an, als es mich entspannen sollte. XD Entspannen kann ich mich, wenn ich Achterbahn fahre. Ich bin wohl dieser Eustress-Typ bzw. Spaß = Entspannung.

Apropo Achterbahn , den nächsten Dienstag geht es wieder nach Hansa Park! Ich hoffe das Wetter stimmt etc., damit es auch wirklich alles super verläuft.
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 19.05.2017, 09:19
Benutzerbild von GunSlinger
GunSlinger GunSlinger ist offline
Infernal RE-Moderator

 
Registriert seit: 28.12.2000
Ort: Hell City
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Zitat:
Zitat von Sander Cohen Beitrag anzeigen
Ich muss ja sagen, dass ich so kein großer bzw. guter Rennspieler bin, aber bei Forza werde ich wuschiger, als Gunni bei Dead Space.

Wäre schon cool, wenn Gunni einfach Dead Space 3 zocken würde und ich würde dann mit der Xbox One und deren Abwärtskompabilität einfach als Carver dazustossen und dann Plattform-unabhängig den Koop zocken.
Jaaaaaaaaaaaaa, DAS wär mal cool!
Irgendwann werde ich jedenfalls DS3 mit einem richtigen Carver spielen müssen, sonst werde ich niemals in die gesperrten Bereiche kommen!

Hatte mir ja fest vorgenommen, am WE Blood Money zu beginnen, aber jetzt kreiselt mir Isaac schon wieder im Kopf rum.
Vielleicht ne kleine Runde 1 - 3 (Aloha mit Eismonster) zwischendurch?
Huuuuuuuu!!!!!!!!!!!

Okay, hab mir deine King-Vorschläge sogleich notiert und werde danach Ausschau halten.
Besonders das mit dem Frauengefängnis klingt sehr vielversprechend.

Meine Güte, Jones! Im Kindesalter schon psychische Probleme.
Da haben doch deine Erzieher irgend etwas falsch gemacht...
Zu meiner Zeit gab es auch schon solche "Probleme" aber man wurde nicht gleich therapeutisch betreut.

Wünsche ebenfalls ein schönes WE!
__________________
GUN - Your Infernal Mod -
We're breathing only to fade away, we're running just to get caught.
(V.H. Valo)
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 19.05.2017, 09:27
Benutzerbild von Nancy
Nancy Nancy ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: Wen interessiert das? Wir werden uns wahrscheinlich sowieso nie sehen.
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Zitat:
Zitat von Sander Cohen Beitrag anzeigen
Ich muss sagen, dass ich bei Shootern mit Maus und Tastatur nicht klar komme. Gleiches gilt für Rennspiele. Komme in beiden Fällen mit Analogstick viel besser klar. Aber auf dem PC zu spielen ist eben nichts für mich.
Klar, ist halt Geschmacks- und Gewohnheitssache. Ich hätte mein Lieblingsspiel aller Zeiten beinahe verpasst, weil ich es beim ersten Mal auf der PlayStation eines Freundes mit Stick gespielt habe, mit der Zielsteuerung absolut nicht zurechtkam und nicht wusste, dass das auf dem PC anders ist. (Hatte davor noch nie ein Spiel gespielt, bei dem man selber zielen muss.) Letztendlich habe ich es mir für den PC nur geholt, weil ich gelangweilt war und es zu der Zeit keine anderen guten Spiele gab, und heute bin ich sehr froh darüber!

Bei Rennspielen bin ich allerdings der gleichen Meinung - wenn ich versuche, ein Auto mit der Maus zu steuern, fahre ich überall hin, nur nicht dorthin, wo ich soll.

Zitat:
Zitat von GunSlinger Beitrag anzeigen
Meine Güte, Jones! Im Kindesalter schon psychische Probleme.
Da haben doch deine Erzieher irgend etwas falsch gemacht...
Zu meiner Zeit gab es auch schon solche "Probleme" aber man wurde nicht gleich therapeutisch betreut.
Und was ist daran so schlimm? Hätte ich als Kind schon einen Therapeuten gehabt, wäre in meinem Leben so einiges anders/besser verlaufen.
__________________
Mitglied der nicht existenten "Spielen und spielen lassen!"-Familie.
Mit Zitat antworten
  #61  
Alt 19.05.2017, 10:26
Benutzerbild von Sander Cohen
Sander Cohen Sander Cohen ist offline
Gedankenpalast-Gefangener
 
Registriert seit: 27.12.2006
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Ich sage mal so: Ich könnte auf dem PC spielen, aber dann eben nur die ruhigeren Spiele. Resident Evil könnte ich wahrscheinlich auf dem PC gar nicht zocken. Hab immer das Gefühl, dass meine Finger bei Maus und Tastatur verrückt spielen, obwohl ich glaube, dass die Steuerung sehr einfach sein müsste. Okay, man kann auch mit dem Xbox Box-Controller am PC spielen, aber da denke ich mir immer, warum ich dann überhaupt eine Konsole besitze, wenn der Controller die ganze Zeit für den PC genutzt wird.

Was mich aufregt sind eben diese Kiddies, die meinen, der PC sei ein gottgleiches Wesen. Ja, technisch kann der PC was, aber man darf nicht vergessen, dass die zwei meistverkauften Spiele aller Zeiten, nämlich Tetris und Minecraft, keine Wunderwerke sind. Ehrlich gesagt sieht der Belag bei meinem Lieblings-Pizzabäcker besser aus, als die Grafik von Minecraft. Aber es zeigt eben, das Grafik nicht alles ist.

Auf der anderen Seite nerven die Kleinkinder auf den Konsolen genauso. Man kann auf der PS4 keinen Multiplayer zocken, ohne dass irgendwelche Kleinkinder campen oder mich beim spawnen abknallen. Gleiches gibt es auch bei Forza, wo man die ganze Zeit mitanhören kann, wie diverse Kinder fluchen, weil man sie von der Fahrbahn drängt, was wiederrum lustig ist, weil besagte Kleinkinder zuerst mit dem Abdrängen und Rammen begonnen haben.

Insofern gibt es eigentlich keine perfekte Plattform. Wenn man dann noch leere Versprechungen, Fehlentscheidungen und Arroganz von Sony, Microsoft und Nintendo dazu nimmt, dann möchte man eigentlich gar kein Zocker mehr sein.^^

Gunni: Nur weil jones Ergotherapie hatte, muss es ja nicht heißen, dass er psychische Probleme hatte als Kind. Klar gehören Verhaltensauffäliigkeiten ebenso zur Ergotherapie, aber vielleicht hatte jones auch nur sensorische oder motorische Probleme, wie sie bei Kindern öfter vorkommen.

Zum Thema King:

Sleeping Beauties ist der Name mit den Frauengefängnis.
Basar der bösen Träume - ist eine sehr gute, aktuelle Kurzgeschichensammlung.

Mr. Mercedes
Finderlohn
Mind Controll

Das ist die neue Trilogie von King. Im Mittelpunkt steht der verrückte Brady Hartsfield, der in "Mr. Mercedes" ein Massaker mit einem Mercedes anrichtet. In "Finderlohn" nimmt er sich eine Auszeit und in "Mind Controll" erwacht er aus seinem Koma und tötet Menschen per Telepathie.

Ebenfalls gut von King: Joyland, wo es um einen Mörder und einem Vergnügungspark geht. Und die Fortsetzung zu Shinning "Doctor Sleep" kann ich auch empfehlen. Wenn du auf Psychothriller stehst, so können Karin Slaughter auch etwas für die sein. Ich habe mir letztens das erste Buch von Jussi Adler-Olsen gekauft und muss sagen, dass mir das auch gefällt. Ansonsten warte ich vergeblich auf das neue Buch von Frank Schätzing und den vierten Teil von Robert Galbraith, der in Wirklichkeit ein Pseudonym für J.K. Rowling ist.

Ah, sehe gerade bei Amazon, dass dieses Jahr noch ein King raus kommt. Ein kleiner Roman namens "Gwendys Wunschkasten", der wieder einmal in Castle Rock spielt.

Hast du nun eigentlich den Trailer zum Dunklen Turm gesehen oder nicht. Wenn nicht, hier:

https://www.youtube.com/watch?v=GjwfqXTebIY

So, ich bin dann mal weg, wie Hape Kerkeling sagen würde und wünsche euch ein entspanntes und angenehmes Wochenende!

PS:

Vielleicht mag ja noch jemand was essen oder trinken.

__________________
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 19.05.2017, 12:40
Benutzerbild von GunSlinger
GunSlinger GunSlinger ist offline
Infernal RE-Moderator

 
Registriert seit: 28.12.2000
Ort: Hell City
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Marci: Danke für die King-Infos! Hab mir alle Titel aufgeschrieben!
Nee, den Turm-Trailer hatte ich tatsächlich noch nicht gesehen. Boah!!!
Die Bücher hatte ich gelesen, und daher stammt auch mein Nick.
Vielen lieben Dank dafür!

Hu, also wenn ich dann irgendwann mal online zocke will ich mit einem von mir ausgesuchten Partner spielen und mich nicht mit wildgewordenen Kindern rumärgern.

Also nix für ungut, aber ich finde, man muss nicht alles immer gleich therapieren lassen - und als Kind schon gar nicht - aber dazu sind die Einstellungen wohl verschieden.

Ich nehm dann mal einen Kaffee und sage: Bis Montag!
__________________
GUN - Your Infernal Mod -
We're breathing only to fade away, we're running just to get caught.
(V.H. Valo)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 21.05.2017, 12:20
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Zitat:
Zitat von GunSlinger Beitrag anzeigen
Meine Güte, Jones! Im Kindesalter schon psychische Probleme.
Da haben doch deine Erzieher irgend etwas falsch gemacht...
Zu meiner Zeit gab es auch schon solche "Probleme" aber man wurde nicht gleich therapeutisch betreut.

Wünsche ebenfalls ein schönes WE!
Ich würde nicht direkt von psychischen Problemen sprechen, obwohl es sicherlich welche sind. :'D
Nee, die Umwelt ist Schuld.

Danke

Zitat:
Zitat von Nancy Beitrag anzeigen
Und was ist daran so schlimm? Hätte ich als Kind schon einen Therapeuten gehabt, wäre in meinem Leben so einiges anders/besser verlaufen.
Da stimme ich Nancy ganz klar zu und viele Eltern bestimmt auch. :'D Und ich sowieso, ansonsten hätte ich vielleicht Leichen im Keller.
Ich hatte sogar ein Therapeuten :'D (Nicht Ergo, sondern was weiß ich Psychologischer Natur ) in der 6ten Klasse, da ich in der 5/6 Klasse ständig von so ein ADHS-Kind kennt geärgert wurde etc. Als ich dann mein Therapeuten von der Person erzählte, kam ihm der Name der Person bekannt vor, wie auch immer.

Jedes Kind braucht hier und da mal Hilfe. :'D Sei es Hochbegabt oder ADS-Kind oder oder...


Zitat:
Zitat von GunSlinger Beitrag anzeigen
Also nix für ungut, aber ich finde, man muss nicht alles immer gleich therapieren lassen - und als Kind schon gar nicht - aber dazu sind die Einstellungen wohl verschieden.
Je früher, desto besser, wenn man weiß da stimmt etwas nicht.

Sag das den Verbrechern.
Das ADHS-Kind was mich geärgert hat (mit seiner Gruppe da) sind nicht grade die gesetzestreusten, geschweige erfolgsreichen, Menschen. Was leider abzusehen war.
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 21.05.2017, 18:01
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
Ich gehe nicht nach Hause
 
Registriert seit: 27.05.2008
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Zitat:
Zitat von GunSlinger Beitrag anzeigen
Also nix für ungut, aber ich finde, man muss nicht alles immer gleich therapieren lassen - und als Kind schon gar nicht - aber dazu sind die Einstellungen wohl verschieden.
Vor zwei oder drei Jahren wäre ich wahrscheinlich auch dieser Meinung gewesen. Ich habe aber gelesen, dass die Entwicklung eines Kindes größtenteils von den Eltern abhängt. Und weil jones die Umwelt erwähnt hat: Ja, stimmt. Wie die Umwelt ist, spielt auch eine wichtige Rolle. Ob man im Kindesalter mit zu vielen negativen Menschen zu tun gehabt hat und und und. Sehr wichtig für die Entwicklung eines Kindes.^^

Aber egal wie blöd die Umwelt um einen sein mag: Ich persönlich mache nicht die Umwelt dafür verantwortlich, sondern die Eltern. Wenn die Eltern nicht bemerken, dass das eigene Kind mit Problemen zu kämpfen hat -mit sozialen Problemen- um es genauer auszudrücken, dann wird das Kind sich in der Zukunft nicht selbstbewusst fühlen, mit Fehlern nicht umgehen können oder nicht mal soziale Kontakte knüpfen können. Oder damit einfach größere Probleme haben. Im Erwachsenenalter. Einfach fatal.

Es ist natürlich auch einfach zu sagen "Die Eltern sind schuld". Aber einige Eltern wissen nicht wie man Kinder erziehen soll. Erziehung heißt für mich nicht nur das Kind groß ziehen, essen geben und in die Schule schicken. Eltern müssen sich bewusst machen, dass das eigene Kind schon sehr früh zu denken anfängt und wahrscheinlich mit Problemen zu kämpfen hat. Egal wie klein die Probleme aussehen mögen. Die meisten denken sich einfach "Ach, das wird sich schon legen". Aber nein, das wird sich nicht einfach legen wenn du als Eltern dagegen nix unternimmst. Wichtig ist für mich, dass Eltern Kinder direkt sehr früh in Kontakt mit anderen Kindern bringen und mal das eigene Kind dabei beobachten, falls es sich anders als die anderen Kinder benimmt, also eher negativ, müssen da die Alarmglocken doch läuten.

Und wenn man nicht weiß was man tun soll; Kein Problem. Professionelle Hilfe ist da. Und Therapien können da echt wahre Wunder bewirken. Nur haben Psychologen einen miesen Ruf in der Gesellschaft. Eigentlich sehr schade. Aber man kann sich und sollte sich als Eltern passende Literatur besorgen wie man Kinder erziehen soll. Macht aber niemand. "Psychologische Literatur? Sowas brauch ich und mein Kind doch nicht, wir sind ja nicht verrückt" ^^

Diese Denkweise kann ich verstehen. Und dabei ist ja auch eigentlich nichts verkehrtes. Das muss auch nicht sein, wenn man mit dem Kind redet und es versteht. So macht man definitiv eine Menge richtig.

Und gleich mal eine Frage in die komplette Runde: Was hättet ihr in eurer Erziehung besser gemacht?

Ich selber hätte mich in ein Verein geschickt und in Musikkursen eingeschrieben.
Im Verein hätten sich ja vielleicht bessere Freundschaften entwickelt und im Musikkurs auch. Und Musik hat etwas beruhigendes an sich. Vor allem wenn man ein Instrument selber spielt. Man ist fokussiert. Ein super Mittel gegen Stress. ^^

Und natürlich kann man mit beidem noch anfangen. Aber meine Kindesentwicklung ist fertig. Die wichtigsten Jahre also, die meinen Charakter ausmachen sind jetzt futsch. Auch wenn man heute damit anfängt was man sich als Kind heute wünscht gemacht zu haben, so wird es eine komplett andere Erfahrung und nicht so prägend wie damals.
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 21.05.2017, 19:36
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Hab nichts anzufechten. :'D Sigmund Freud hatten wir in der Schule und an sich hatte er ein gutes Konzept. (Was man hier und da wiederum belgen oder widerlegen kann. :'D)

Rückblickend würde man immer etwas "anders" gemacht haben wollen. :'D Allerdings würde ich nicht sagen, dass sich der Charaktere nach dem Kindesalter nicht weiterentwickeln kann. Wenn du die Mittel etc. hast, dann fang doch damit an. :'D

Ich für meinen Teil hätte gern Wing Tsun und Ba ji Quan gelernt als Kind. Außerdem noch Klavier. :'D
Allerdings bin ich ein Mensch der wie Irena Spalko und dergleichen Enden würde. :'D Wissen ist schon was schönes
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt Gestern, 09:45
Benutzerbild von Nancy
Nancy Nancy ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: Wen interessiert das? Wir werden uns wahrscheinlich sowieso nie sehen.
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Ganz einfach, es gibt Ärzte für körperliche Leiden und Therapeuten für seelische. Es ist keine Schande, zu dem einen oder anderen zu gehen, egal, wie alt man ist.

Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
Und gleich mal eine Frage in die komplette Runde: Was hättet ihr in eurer Erziehung besser gemacht?
Abgesehen von einem gewissen Problem, wegen dem ich einen Therapeuten gebraucht hätte, das meine Eltern einfach ignorieren wollten in der Hoffnung, dass es von selbst weggeht, werfe ich ihnen heute noch zwei Dinge vor:

1. Dass sie mich nicht zweisprachig erzogen haben. Wir sind zwar Deutsche, haben aber eine Zeit lang in Rumänien gelebt und sind zurückgekommen, als ich noch ein Kleinkind war. Da zuhause nur Deutsch gesprochen wurde, bin ich auch nur mit dieser Sprache aufgewachsen, und wäre die Sache damit gegessen gewesen, hätte ich mich auch nicht beschwert. (Meine Eltern konnten damals schließlich nicht wissen, dass aus mir irgendwann so ein großes Sprachentalent wird, das so viele Sprachen wie möglich lernen will.) Leider war es damit aber nicht gegessen, denn besonders bei Familientreffen gibt es immer noch die einen oder anderen, die nur Rumänisch sprechen, es laufen rumänische Nachrichten im Hintergrund, oder man erzählt sich Geschichten auf Rumänisch, weil man sie eben so gehört hat, und alle verstehen es, nur ich nicht. Aber wehe, ich suche mir im Laufe der Zeit eine andere Beschäftigung, dann gelte ich als unhöflich. Ich habe inzwischen zwar Kurse an der Uni besucht, aber zwei Semester mit zwei Stunden pro Woche reichen einfach nicht, um eine Sprache zu lernen, schon gar nicht eine so komplexe.

2. Dass sie mich zu sehr verwöhnt haben. Als ich von zuhause ausgezogen bin, hatte ich von wichtigen Hausarbeiten wie Kochen, Putzen, Waschen, Einkaufen, etc. höchstens eine periphere Ahnung und musste mir größtenteils alles selbst beibringen. Knöpfe annähen (bzw. überhaupt irgendetwas nähen) war bisher noch nicht an der Reihe und das kann ich bis heute nicht, und meine Mutter macht sich manchmal deswegen über mich lustig - zwar auf humorvolle Weise, aber ich finde das nicht so amüsant und frage sie dann gerne, wer denn verpasst hat, es mir beizubringen. Klar fragt man als Kind nie nach, wie so was geht, wenn man es doch gewohnt ist, dass die Mama alles macht, und wenn man dann mal älter ist und Stress hat mit Abi, Uni, Jobsuche etc., dann denkt man an so was auch nicht mehr. Deswegen mein Rat an alle Eltern (obwohl ich selbst noch nie ein Elternteil war): Bringt euren Kindern ein bisschen Selbstständigkeit bei, bevor sie ausziehen, am besten sogar während sie noch klein sind, denn Kinder lernen schneller! Ich habe zwar auch erstaunlich schnell gelernt, aber wenn ich bedenke, wie viel Panik ich vor dem Alleinleben hatte...
__________________
Mitglied der nicht existenten "Spielen und spielen lassen!"-Familie.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt Gestern, 12:53
Benutzerbild von GunSlinger
GunSlinger GunSlinger ist offline
Infernal RE-Moderator

 
Registriert seit: 28.12.2000
Ort: Hell City
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Moin!

Hitman Trilogie - Blood Money
Also ich habe jetzt überall nachgesehen, finde aber keine Erklärung zu meinem Problem.
Bin in "Der letzte Akt" und laut allen Beschreibungen sollte der Co-Darsteller in dem rechten Umkleideraum mit dem Sternchen auftauchen, wo er dann seine Waffe ablegt und ich sie gegen die echte vertausche.
Aber bei mir steht der Fritz immer nur im linken Raum (genau gegenüber der Wache) ewig rum.
Ich kann ihn zwar dort prima beseitigen, aber dann komme ich nicht an Opfer Nr. 2, der bestens bewacht im Publikum sitzt heran.
Ob das ein Bug ist?
Jemand ne Idee, was ich hier falsch mache?

Ich habe ewig gebraucht, um zu kapieren, wie man eine Münze wirft!
Bei mir hat er sie nur immer fallen lassen und die Gegner direkt zu mir gelockt.
Aber jetzt weiß ich es.

Grundsätzlich gefällt mir das Spiel bis jetzt sehr gut, auch wenn es meilenweit von Absolution entfernt ist.
Mal wieder ein richtig gutes Spiel der älteren Generation.

Sorry, hatte keine Zeit, all eure Kommentare durchzulesen, hole ich aber nach.
__________________
GUN - Your Infernal Mod -
We're breathing only to fade away, we're running just to get caught.
(V.H. Valo)
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt Gestern, 14:19
Benutzerbild von vandit
vandit vandit ist offline
xoxo

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Arkham
Standard AW: Der Treffer, den niemand kommen sah

Es gibt zwei Schauspieler und zwei Zimmer. Das neben dem Klo, wo gegenüber der Bodyguard auf einem Stuhl hockt, ist das Falsche. Du musst eine Weile warten, bis die Proben auf der Bühne durch sind, dann kommt Nr. 2 ins Zimmer Nummer 2.
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.