Zurück   Eidosforum - User helfen Usern - > aktuelle Spiele > Tomb Raider > Rise of the Tomb Raider > Rise of the Tomb Raider - allgemein

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Wenn ihr RotTR durchgespielt habt, könnt ihr hier eine Wertung abgeben!
10/10 perfekt 2 11,76%
9/10 4 23,53%
8/10 9 52,94%
7/10 2 11,76%
6/10 0 0%
5/10 0 0%
4/10 0 0%
3/10 0 0%
2/10 0 0%
1/10 grottenschlecht 0 0%
Teilnehmer: 17. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.11.2015, 18:54
Benutzerbild von vandit
vandit vandit ist offline
 
 
Registriert seit: 17.07.2005
Standard Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Wie beim letzten Spiel könnt Ihr in diesem Fazit-Fred euer persönliches Review zu Rise of the Tomb Raider hinterlassen oder (für die Faulen) einfach eine Zahl von 1 - 10 abgeben, je nachdem wie euch das Spiel insgesamt gefallen hat. Natürlich geht auch Beides.

Spoiler sind erlaubt, aber setzt diese Passagen bitte trotzdem in einen Spoilertag. Ihr wisst ja, nicht alle können dieses Jahr bereits spielen (inklusive mir).
__________________
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.11.2015, 19:16
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Mein Gefühl sagt mir ich soll 1/10 abstimmen. xD
Furchtbar, dabei soll man diesbezüglich ja eigentlich vom Xbox Deal mal absehen, und zudem hab ich das Game nicht mal gezockt. xD
Also Marketing von Square ist echter reinfall. XD
__________________


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.11.2015, 21:18
Benutzerbild von vandit
vandit vandit ist offline
 
 
Registriert seit: 17.07.2005
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Jones wir bewerten hier nicht den MS-Deal sondern das Spiel ansich und bitte nur das. Bitte beides trennen.

Was die meisten TR-Fans von dem Deal halten, ist an anderer Stelle bereits ausführlich diskutiert worden.

Außerdem sollen nur die Leute abstimmen, die es gespielt haben, und du zählst im Moment nicht dazu.
__________________
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.11.2015, 22:24
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Zitat:
Zitat von vandit Beitrag anzeigen
Jones wir bewerten hier nicht den MS-Deal sondern das Spiel ansich und bitte nur das. Bitte beides trennen.

Außerdem sollen nur die Leute abstimmen, die es gespielt haben, und du zählst im Moment nicht dazu.
Das geht nicht. Selbst wenn ich das Game dann auf PS4 oder PC zocken werde, im Hintergrund wird dieser Gedanke sein mit den Exklusiv-Deal und mir den Spielspaß bestimmt irgendwie rauben.

Ich sagte ja nicht, dass ich jetzt abstimme.
__________________


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.11.2015, 08:43
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Daumen hoch AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Schon etwas traurig, dass du dir davon den Spielspaß nehmen lassen wirst, Joni.


Von mir bekommt das Spiel 8 von 10 Punkten. Es ist nicht nur eine große Verbesserung gegenüber dem Vorgänger, sondern abgesehen von GoL und ToO wahrscheinlich das beste TR, welches Crystal jemals gemacht hat. Wobei das ja nicht so schwer ist. Es gibt weitaus weniger Kämpfe als in TR2013, auch, wenn einige das anders sehen, was vielleicht daran liegt, dass das Kampfsystem immer noch das gleiche ist und die Kämpfe dadurch intensiver wirken. Aber davon abgesehen ist man die meiste Zeit damit beschäftigt, die Welt zu erforschen und (sogar auf dem Hauptweg) diverse Puzzles zu lösen, welche sogar mich ein wenig gefordert haben.

Und auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad gibt es keine automatische Heilung, was es sogar erforderlich macht, von Zeit zu Zeit vom Haupt-Story-Pfad abzuweichen und die Hubs nach Heilkräutern und Bandagen abzusuchen. Meiner Meinung nach macht die Fähigkeit, sich manuell zu heilen, die Kämpfe ein wenig einfacher, was aber nicht unbedingt schlecht ist. Denn im letzten Teil war es auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad teilweise unmöglich in Deckung zu gehen und darauf zu warten, dass die automatische Heilung einsetzt, da die Gegner anfangen, Dynamit und Molotow Cocktails zu werfen.

Granaten (statt Dynamit) und Molotow Cocktails kann man dieses Mal selbst basteln. Allerdings werden diese nicht in Laras Inventar gehortet, sondern man hebt in der Umgebung verstreute Flaschen und Dosen (welche man übrigens auch so werfen kann, um ahnungslose Gegner abzulenken) auf und craftet daraus direkt Waffen. Und da die Molotow Cocktails z.B. mit den gleichen Bandagen gecraftet werden, wie die "Medipacks", sollte man sich lieber zweimal überlegen, ob man wirklich alle Gegner in Brand stecken oder sich doch lieber zu einem späteren Zeitpunkt heilen möchte. Wobei es dieses Mal gar nicht immer erforderlich ist, einen auf Rambo zu machen. In sehr vielen Situationen trifft man auf Gegnergruppen, welche Lara noch nicht bemerkt haben. Und in diesen Situationen hat man oftmals die Möglichkeit, jeden Gegner einzeln lautlos auszuschalten oder komplett an der ganzen Gruppe vorbei zu schleichen.

Übrigens wird Lara nicht automatisch geheilt, falls sie stirbt und der letzte Checkpoint geladen wird. Man kann also nicht wie in der LAU Trilogie darauf verzichten, Medipacks zu sammeln und sich einfach jedes Mal töten lassen, wenn man nur noch wenig Lebensenergie hat. Leider gibt es wieder keinen richtigen Lebensbalken, sondern den blutig und später grau werdenden Bildschirm. Aber da man nicht immer die Möglichkeit hat, sich sofort zu heilen, stört das zum Teil gehörig. Hoffentlich kehrt der Lebensbalken im nächsten Teil zurück und die manuelle Heilung wird Standard.

Lara bekommt zudem das erste Mal in der Serie ein Messer, mit welchem sich nicht nur hervorragend Gegner heimlich ausschalten (wesentlich schneller und effektiver als mit den Kletteräxten), sondern auch Seile durchschneiden lassen, um Rätsel zu lösen.

Natürlich kehrt auch der "ikonische" Bogen zurück und neben den schon bekannten Pfeilarten "Normal", "Brennend" und "Explosiv" gesellt sich nun auch noch "Giftwolke" hinzu. Damit lassen sich ebenfalls mehrere Gegner auf einmal ganz elegant ohne einen offenen Konflikt eliminieren, da die Giftwolke einen gewissen Radius hat, welcher sich sogar vergrößern lässt.

Waffenmodifikationen benötigen dieses Mal verschiedene Zutaten im Gegensatz zum Vorgänger, in welchem die einzige Ressource Bergungsgut war. Dadurch lassen sich nicht mehrere verfügbare Modifikationen gleichzeitig freischalten und ähnlich wie im Medipacks vs. Molotow Cocktails Beispiel sollte man etwas genauer überlegen, wofür man seine hart erarbeiteten Ressourcen ausgeben will. Ach ja: Dieses mal baut Lara nicht aus einem Waffenmodell ein komplett anderes, sondern man kann verschiedene Waffen einer Art (Bögen, Pistolen, Schrotflinten und Maschinengewehre) erhalten.

Auch die freischaltbaren Fähigkeiten wurden verbessert und es gibt jetzt sogar viel mehr davon. Ähnlich wie in TR2013 lassen sich einige Fähigkeiten erst freischalten, wenn bestimmte andere Fähigkeiten zuvor freigeschaltet wurden und manche sind sinnvoller als andere. An der Art der Freischaltung wurde allerdings nicht viel verändert, was aber auch nicht nötig gewesen wäre.

Die Story ist... ganz okay. Auf jeden Fall besser als die LAU Trilogie, allerdings könnte sie mit genauso viel Cutscenes erzählt werden wie die von TR II. Was ich persönlich aber nicht schlecht finde, da unnötiges Drama wie im letzten Teil nicht vorkommt.

Alles in allem ein super Spiel, allerdings wäre es mir lieber, wenn Crystal Dynamics die Hubs weg lassen und das Spiel etwas geradliniger machen würde (hätte nie gedacht, dass ich mir so etwas wünsche ). Da ja ohnehin schon auf dem Hauptweg Rätsel vorkommen, könnte man die optionalen Gräber bzw. deren Rätsel ja auch noch auf den Hauptweg packen. Die Spielzeit ist nämlich so schon recht lang (ich habe drei Tage zum durchspielen gebraucht), aber dadurch, dass die Suche nach Secrets und optionalen Gräbern nochmal sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, wäre es nicht übel, wenn diese Dinge direkt auf den Storypfad gepackt werden würden.

Edit:
Fast vergessen: Es gibt Bosskämpfe! Zwei am Ende. Und man muss sogar nachdenken und mehr tun als einfach nur auf die Bosse zu schießen.
__________________

Geändert von Indiana Jones (21.11.2015 um 11:39 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.11.2015, 15:46
Benutzerbild von Nancy
Nancy Nancy ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: Wen interessiert das? Wir werden uns wahrscheinlich sowieso nie sehen.
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Okay, ein paar Fragen (an Indiana Jones, aber gerne auch alle anderen, die das Spiel schon gespielt haben und das hier lesen):

1) Ist die KI der Gegner besser als im letzten Teil? Im Reboot hat das mit dem Schleichen ja nur funktioniert, solange nicht auch nur ein einziger Gegner Lara bemerkt hat. Sonst wussten immer alle sofort, wo sie war, auch wenn sie sie unmöglich gesehen haben konnten. Wurde das behoben?

2) Passend zu der ersten Frage: Wie sieht es mit der Gegnervielfalt aus? Damit meine ich nicht die Anzahl der Kämpfe, denn darüber wurde ja schon gesagt, dass es nicht so viel ist wie im Reboot. Aber wenn mal gekämpft wird, dann nur gegen Menschen (und einen überdimensionalen Bär), oder gibt es auch verschiedene andere Gegner?

3) Gibt es ein Neues Spiel +, so dass man von vorne anfangen kann, ohne die gesammelten Waffen und Fähigkeiten zu verlieren? Was bietet das Spiel sonst noch an Extra-Modi, freischaltbarem Inhalt und Wiederspielwert? Das alles hat beim Vorgänger ja leider ziemlich zu wünschen übrig gelassen.

4) Ich habe bisher eine Cutscene gesehen, die im Croft Manor spielte. Sieht man im Laufe des Spiels noch mehr vom Manor, und falls ja, ist es schön geworden?

5) Zwei Pistolen?

6) Und das Allerwichtigste zum Schluss: Outfits???
__________________
"Probing Uranus, Commander."
~ EDI, der Normandy-Troll
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.11.2015, 17:12
Benutzerbild von Galaxys
Galaxys Galaxys ist offline
Rise of the Thorns
 
Registriert seit: 23.03.2008
Ort: Monster Ball
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Zitat:
Zitat von Nancy Beitrag anzeigen
Okay, ein paar Fragen (an Indiana Jones, aber gerne auch alle anderen, die das Spiel schon gespielt haben und das hier lesen):

1) Ist die KI der Gegner besser als im letzten Teil? Im Reboot hat das mit dem Schleichen ja nur funktioniert, solange nicht auch nur ein einziger Gegner Lara bemerkt hat. Sonst wussten immer alle sofort, wo sie war, auch wenn sie sie unmöglich gesehen haben konnten. Wurde das behoben?

2) Passend zu der ersten Frage: Wie sieht es mit der Gegnervielfalt aus? Damit meine ich nicht die Anzahl der Kämpfe, denn darüber wurde ja schon gesagt, dass es nicht so viel ist wie im Reboot. Aber wenn mal gekämpft wird, dann nur gegen Menschen (und einen überdimensionalen Bär), oder gibt es auch verschiedene andere Gegner?

3) Gibt es ein Neues Spiel +, so dass man von vorne anfangen kann, ohne die gesammelten Waffen und Fähigkeiten zu verlieren? Was bietet das Spiel sonst noch an Extra-Modi, freischaltbarem Inhalt und Wiederspielwert? Das alles hat beim Vorgänger ja leider ziemlich zu wünschen übrig gelassen.

4) Ich habe bisher eine Cutscene gesehen, die im Croft Manor spielte. Sieht man im Laufe des Spiels noch mehr vom Manor, und falls ja, ist es schön geworden?

5) Zwei Pistolen?

6) Und das Allerwichtigste zum Schluss: Outfits???
Spoiler:
 Die KI ist besser ja. Gegner müssen auch nach den ersten Schüssen noch nach Lara suchen und wissen nicht aus dem nichts, woher die Schüsse kommen, achten dann aber auch auf herausguckende Köpfer, oder ob jemand im Busch sitzt.

Es gibt zu den Menschen, die wie zuvor verschiedene Rüstungsstärken und Waffen haben, Bären, die eine Art Minibossfight sind, seltene Katzen die flink angreifen und einem aus dem nichts attackieren, weil sie meist im Baum sitzen, Wölfe, die meist im Rudel angreifen und flüchten, wenn Sie alleine sind und Ritter a la Oni vom Vorgänger.

Kein New Game+. Dafür kannst du einzelne Kapitel erneut Spielen, mit oder ohne vorher eingesammeltem Equip. Dazu kannst du die Karten benutzen, die das Gameplay leichter, schwerer, oder lustiger machen.

Man sieht immer nur ein Zimmer vom Manor in Cutscenes, mehr nicht.

Nein.

Gibt momentan glaube ich 10 Outfits zum freischalten und 4 als preorder Bonus. Davon sind 5 Outfits aus der direkten Story und die anderen 5 kann man durch Missionen und ähnliches freispielen.  



Ich geb dem Spiel eine 9. Es liegt bei mir irgendwo zwischen 90 und 95%. Genau konnt ich mich da selbst noch nicht entscheiden, da ich dafür selbst mal eine Pro und Contra Liste machen müsste und dafür bin ich momentan zu faul. Es stört mich jedoch nicht sehr viel, weswegen ich dem Spiel ohne Besorgnis eine 9 geben kann.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.11.2015, 19:18
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Was mich bei der Gegner-KI anfangs etwas gestört hat, ist, dass Lara nicht fliehen und sich erneut verstecken kann, auch wenn der Sichtkontakt unterbrochen wird. Dann wiederum ist das hier aber immer noch Tomb Raider und nicht Batman oder Assassin's Creed und zu sehr sollte das Spiel auch nicht in Richtung Stealth gehen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.11.2015, 19:29
Benutzerbild von Galaxys
Galaxys Galaxys ist offline
Rise of the Thorns
 
Registriert seit: 23.03.2008
Ort: Monster Ball
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Das ist mir so sehr aufgefallen in dem Gebiet mit den Wasserlöschern. Die wussten immer genau aus welchem Loch ich wieder zum Vorschein komme.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.11.2015, 20:01
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Da ging es eigentlich einigermaßen. Wobei da ja auch ziemlich viel Qualm war, wodurch ihre Sicht beeinträchtigt wurde. Das ist aber auch eine Neuerung, die ich gut finde: Schlechte Sichtverhältnisse durch Dunkelheit oder Qualm beeinträchtigen die Sicht der Gegner, was das Schleichen oftmals erleichtert.
__________________
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 23.11.2015, 22:02
Benutzerbild von Nick56music
Nick56music Nick56music ist offline
asbach uraltes Eisen
 
Registriert seit: 31.05.2007
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

8/10. Ich hatte richtig Spaß an dem Spiel. Es ist zwar erstmal nur der "Reboot plus", aber das "plus" ist schon ordentlich gemacht. Den Reboot würde ich auch mit 8/10 bewerten, daher ist es schon eine Weiterentwicklung, denn bei Stillstand würde ich RotTR schlechter bewerten. Positiv zu bewerten ist definitiv das Gameplay (die Kampfszenen sind von der Menge her in Ordnung, ich war dennoch immer froh, wenn ich einfach mal in Ruhe durch die wundervollen Örtlichkeiten gehen konnte), die einzelnen Mechanismen funktionieren hervorragend. Es hat auch durch den Expeditionsmodus einen passablen Wiederspielwert (ich will noch den Gamerscore von 1000 erreichen, deswegen geht's da jetzt weiter, nachdem ich 100% erreicht habe), die Länge des Spiels könnte länger sein (habe eine Woche für 100% gebraucht). Die verschiedenen Schwierigkeitsmodi gefallen mir, dürfen gerne so beibehalten werden.

Zum Endkampf (natürlich ein Riesenspoiler):

Spoiler:
 Indy, ich denke, Du spielst mit den zwei Gegnern auf den Helikopter und Konstantin selbst an, oder? Für mich war der Heli jetzt kein Boss, sondern nur eine kurze Sequenz, die sich als äußerst nervig gestalten konnte, da die Überbliebenen unter der Leitung von Sofia nicht gerade präzise im Schießen der Feuerbälle waren. Der letzte Kampf mit Konstantin war echt eine gelungene Abwechslung, denn der Verlust der Waffen ließ einen schon mal überlegen. Leider reichen zwei Nahkampfattacken aus (dritthöchster Schwierigkeitsgrad), um ihn zu besiegen (+ QuickTime mit zwei Einblendungen), also es darf schon noch länger sein. Das Argument von Crystal Dynamics, dass die Bären auch Mini-Bosse seien (wahrscheinlich zählen die auch noch die Flammenwerfer dazu) gilt für mich nicht, denn diese waren auch relativ leicht zu besiegen, man muss nur mal von der Standard-"Ich geh auf einen Headshot"-Strategie absehen. 



Die Portierung auf Xbox360 ist Nixxes echt super gelungen, da gibt's aber für mich einen Punkt Abzug insgesamt (das mag jetzt nicht unbedingt logisch sein), aber im Vergleich zur echt wunderbar aussehenden XboxOne Version ist die Grafik selbstverständlich schlechter und hat an einigen Ecken auch gröbere Fehler. Ich bewerte hier nicht per se die XBox360 Version für sich, sondern das Spiel, daher der Vergleich zur XboxOne Version, denn die Cutscenes sind einfach von der XboxOne kopiert und die sehen einfach fantastisch aus. Vor allem das Character Model von Lara ist erste Sahne. Zwischensequenzen anzusehen würde echt Spaß machen, wenn da nicht der nächste Punkt wäre.

Der zweite Punkt Abzug gibt's für die Story. Achtung komplette Spoiler:

Spoiler:
 Wieder einmal der klassische Mist von Crystal Dynamics. Relativ familienlastig (ihr Vater kommt in drei oder vier Cutscenes vor), die Stiefmutter ist natürlich korrumpiert von Trinity und das wird auch schon relativ im Spiel offengelegt. Wendepunkte gibt's eigentlich keine, außer vielleicht, dass Jacob der "Prophet" ist, was aber auch relativ offensichtlich war. Ich bin ja ein Freund von Artefakten, die Lara findet und dann vielleicht auch nutzen kann. Der Atlas wurde nur in Cutscenes verwendet (aber Lara hat ihn am Ende brav mit ins Manor genommen, ein schönes Detail), die göttliche Quelle wird nur am Ende zerstört, ohne dass sie ihre wirkliche Wirkung gezeigt hat. Man hätte ja mal den Endboss (Ana hätte sich ja nochmal geeignet, wäre aber dann wahrscheinlich vielen wieder zu Natla-ähnlich geworden) mit zusätzlichen Fähigkeiten durch dieses Artefakt ausstatten können, zumal der Raum durch die runde Form echt für einen weiteren Endkampf geeignet gewesen wäre. Leider Potenzial verschenkt. Und dann wird die böse Stiefmutti auch noch in einer Cutscene, die dem geschnittenen Ende von TRU doch sehr ähnlich ist, von Trinity getötet. Das hätte mir besser gefallen, das persönlich als Lara durchzuführen. 



Gut finde ich aber an der Story dann doch noch, dass am Ende des Spiels noch vieles offen ist und es wirklich auf den nächsten Teil hoffen lässt. Crystal Dynamics muss jetzt jedoch noch ein paar mehr, gravierende Veränderungen bringen, sonst muss man leider sagen, drei mal das gleiche Spiel in anderen Umgebungen gespielt zu haben.

Also, ich bin echt mehr als zufrieden mit dem Spiel, es hat mir wirklich Spaß gemacht und ich habe immer noch Lust auf TR. Aber wie gesagt - bitte ohne den Microsoft-Exklusiv-Mist, ich hoffe, dass sich das wirklich nicht wiederholt.
__________________
www.tombraider-game.de - deine Quelle für News rund um Tomb Raider!

Xbox Live Gamertag : Nick56music12
Steam ID : Nick56music

Geändert von Nick56music (23.11.2015 um 22:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.11.2015, 11:30
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Zu dem Bosskampf:

Spoiler:
 Ich hatte auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad gespielt und der Kampf gegen den Heli wurde da schon etwas hektisch, vor allem mit den Fußsoldaten-Angriffen dazwischen. Insgesamt hätte der Kampf ruhig länger dauern können, aber die Idee, dass Lara Projektile aus der Luft abschießen muss, fand ich genial. Und im Kampf gegen Konstantin hatte ich mir Granaten gecraftet, das hat das ganze fast schon zu einfach gemacht, weshalb ich den Kampf gegen den Heli als Haupt-Bosskampf sehe. Ähnlich wie mit dem Torso und danach Natla in TR I. 



Und zu der Story:

Spoiler:
 Dass wieder Laras Vater die treibende Kraft hinter ihrer Expedition war, ist blöd, aber wenigstens wurde es nicht so übertrieben umgesetzt wie in der LAU Trilogie. Die Enthüllung, dass Ana für Trinity arbeitet, war ein biiiisschen überraschend, hatte aber auf mich keine große Wirkung, da man diese Person vorher nur kurz in Rückblenden sehen und deshalb keine tiefere Bindung zu ihr aufbauen kann. Solche Enthüllungen funktionieren besser, wenn vorher mehr von einem Charakter gezeigt wird und man davon überzeugt ist, dass er auf der guten Seite steht. Und dass Lara die göttliche Quelle zerstört hat, stört mich nicht. In den Classics wollte ich auch immer sehen, wie Lara ein Artefakt selbst einsetzt, aber Legend und Underworld haben dieses Konzept für mich versaut, da Lara durch Excalibur und Thors Hammer total OP war und die Kämpfe dadurch noch langweiliger gestaltet wurden als ohnehin schon. Ich hatte ja in Underworld gehofft, dass Lara durch Thors Gürtel und die Handschuhe später übermenschliche Kräfte bekommt, ähnlich wie die Doppelgängerin (und ich frage mich bis heute, ob die Doppelgänger-Gameplayelemente aus Lara's Shadow ursprünglich für Lara geplant waren). Aber lieber habe ich keine Artefakt-Benutzung als eine schlechte Umsetzung der Artefakt-Kräfte. Alles in allem hat mich die Story durch ihre Einfachheit an die klassischen TR-Spiele erinnert. 



Ach ja, ganz vergessen: Crystal hat gelernt, Laras neuen Platforming-Fähigkeiten besser einzusetzen. Das Gameplay ist immer noch das selbe, aber man muss des öfteren von der Fähigkeit Gebrauch machen, in der Luft steuern zu können, wenn Lara über einstürzende Böden läuft. Leider ist die Sprungweite immer noch variabel und wenn eine Kante etwas weiter entfernt ist, kann Lara plötzlich weiter springen. Dabei wäre die Sprintfunktion ideal gewesen, um die Sprungdistanz manuell zu beeinflussen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25.11.2015, 20:49
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
Its Scary How Easy It Was
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Liberty City
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

8/10 klingt an sich wie eine gelungen Fortsetzung, wenn ich bedenke, dass ich damals TR 2013 auch 8 Punkte gab.

Aber dennoch bin ich enttäuscht von dem was man hört:
- Gameplay und Story fast wie bei 2013
- zu viel Recycling //Wo ist das Geld von MS eingeflossen?
- die Doppelpistolen lässt Lara einfach nach dem Tod Mathias' oben liegen
- KEIN Croft Manor - dabei wurde das versprochen, wenn ich mich recht entsinne
- fieser Cliffhanger der Lust auf mehr macht, aber wenn der genau so wie die Vorgänger wird, dann wird es mir auch nicht gefallen.

Da das Spiel echt gute Bewertungen bekommt, gehe ich davon aus, dass Crystal wenig ändern wird und ihr status quo beibehalten wird. Funktioniert ja wie man sieht und hört.

Wie gefällt euch eigentlich der Soundtrack? Bleibt was hängen wie bei 2013?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.11.2015, 21:20
Benutzerbild von vandit
vandit vandit ist offline
 
 
Registriert seit: 17.07.2005
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
Wo ist das Geld von MS eingeflossen?
Wenn dann hat MS nur dabei unterstützt, das Spiel auf der Xbox One so gut wie möglich aussehen zu lassen, wobei auch die Haartechnologie ist nix Neues, gab's schon in der DE.

Bei den Inhalten wäre das Spiel sicher nicht anders ausgefallen, wenn es den Deal nicht gegeben hätte. MS hat sich durch den Deal nur Zeit erkauft, mehr nicht.
__________________
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.11.2015, 10:27
Benutzerbild von Nick56music
Nick56music Nick56music ist offline
asbach uraltes Eisen
 
Registriert seit: 31.05.2007
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Ich find den Soundtrack besser als bei TR2013. Natürlich wird "Lara's Theme" weiterhin gesampled und öfters mal irgendwo verwendet, was mir sehr gut gefällt. Manchmal setzt auch nach Durchspielen dramatische Musik ein (weil es an der Stelle so gescripted ist) und man wartet eigentlich schon auf Gegner, aber es kommen keine. Find ich jetzt nicht schlimm, im Gegenteil, ein bisschen Musik ist immer gut, auch wenn man alleine durch den Wald läuft.

Das Croft Manor ist ja prinzipiell da, nur es ist nicht spielbar. Das mit den Doppelpistolen hat mich auch etwas genervt, die hätte man ja zumindest im Laufe des Spiels erhalten können und dann auch frei nutzen (und nicht nur in einem QTE). Indy hat es bei TRF schon einmal geschrieben, dem kann ich nur zu 100% zustimmen: es ist wie bei der Ezio-Trilogie von AC, jedes Mal muss man den Hauptcharakter von vorne upgraden und jedes Mal ist fast die ganze Ausrüstung hin. Das mag zwar zum Survival-Charakter passen, aber ich würde es auch mal schön finden, wenn man direkt mit vollem Arsenal startet. Das würde aber Crystal Dynamics nicht in den Kram passen, da sonst das Spiel ja schwerer gestaltet werden müsste und deren Playtester haben ja schon Probleme mit nicht-weißen Kanten.
__________________
www.tombraider-game.de - deine Quelle für News rund um Tomb Raider!

Xbox Live Gamertag : Nick56music12
Steam ID : Nick56music
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.11.2015, 10:28
Benutzerbild von Nick56music
Nick56music Nick56music ist offline
asbach uraltes Eisen
 
Registriert seit: 31.05.2007
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Ich find den Soundtrack besser als bei TR2013. Natürlich wird "Lara's Theme" weiterhin gesampled und öfters mal irgendwo verwendet, was mir sehr gut gefällt. Manchmal setzt auch nach Durchspielen dramatische Musik ein (weil es an der Stelle so gescripted ist) und man wartet eigentlich schon auf Gegner, aber es kommen keine. Find ich jetzt nicht schlimm, im Gegenteil, ein bisschen Musik ist immer gut, auch wenn man alleine durch den Wald läuft.

Das Croft Manor ist ja prinzipiell da, nur es ist nicht spielbar. Das mit den Doppelpistolen hat mich auch etwas genervt, die hätte man ja zumindest im Laufe des Spiels erhalten können und dann auch frei nutzen (und nicht nur in einem QTE). Indy hat es bei TRF schon einmal geschrieben, dem kann ich nur zu 100% zustimmen: es ist wie bei der Ezio-Trilogie von AC, jedes Mal muss man den Hauptcharakter von vorne upgraden und jedes Mal ist fast die ganze Ausrüstung hin. Das mag zwar zum Survival-Charakter passen, aber ich würde es auch mal schön finden, wenn man direkt mit vollem Arsenal startet. Das würde aber Crystal Dynamics nicht in den Kram passen, da sonst das Spiel ja schwerer gestaltet werden müsste und deren Playtester haben ja schon Probleme mit nicht-weißen Kanten.
__________________
www.tombraider-game.de - deine Quelle für News rund um Tomb Raider!

Xbox Live Gamertag : Nick56music12
Steam ID : Nick56music
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 26.11.2015, 14:07
flow flow ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 09.09.2006
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Lese ich richtig das es wieder kein New Game + gibt? Mein größter Kritikpunkt an TR 2013 der mich tatsächlich von abgehalten hat das Spiel nochmal durch zu zocken und die letzen Erfolge zu holen. Den mit allen Gesprächsoptionen habe ich bis heute nicht.

Meine Collectors Edition ist heute gekommen (Habs nimmer ausgehalten :P). Lara hat leider leicht komische Gesichstszüge.

Das Spiel selber hab ich jetzt ne halbe Stunde gespielt und bin in Syrien, bisher angetan. Optisch eine Augenweide, Inszenierung wieder superb, schade nur das ich durch die E3 Gameplays alles schon gesehen habe das ich bisher gemacht hab.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 26.11.2015, 18:03
Benutzerbild von vandit
vandit vandit ist offline
 
 
Registriert seit: 17.07.2005
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Kein New Game+ ?, das wäre aber wirklich doof. Und wie sieht das Speichersystem überhaupt aus? Wie viele Slots gibt es, bei der PS beim Reboot waren es nur 3!
__________________
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.11.2015, 18:31
flow flow ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 09.09.2006
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

3

Zehnzeichen
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 26.11.2015, 20:45
Benutzerbild von Nick56music
Nick56music Nick56music ist offline
asbach uraltes Eisen
 
Registriert seit: 31.05.2007
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Man kann im Expeditionsmodus die einzelnen Kapitel im Wiederholungs-Modus-Elite alles mit vollem Equipment durchspielen. Es ist also ein halber "New-Game-Plus"-Modus, da es nicht das ganze Spiel am Stück zu spielen gibt, sondern man immer wieder das nächste Kapitel laden muss.
__________________
www.tombraider-game.de - deine Quelle für News rund um Tomb Raider!

Xbox Live Gamertag : Nick56music12
Steam ID : Nick56music
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 26.11.2015, 20:56
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
- Gameplay und Story fast wie bei 2013
Das ist doch nichts schlechtes. Beim Reboot fand ich das Gameplay schon super, allerdings hatte Crystal da zu wenig draus gemacht. Bei RotTR gibt es "richtige" Schleicheinlagen bzw. dauert es länger, bis die Gegner Lara bemerken, das Platforming ist besser, da es mehr Stellen gibt, an denen man seine Sprünge gut abpassen und ggf. nach dem Absprung nachjustieren muss und das Jagen macht jetzt Sinn für's Crafting.

Zitat:
Zitat von Nick56music Beitrag anzeigen
Indy hat es bei TRF schon einmal geschrieben, dem kann ich nur zu 100% zustimmen: es ist wie bei der Ezio-Trilogie von AC, jedes Mal muss man den Hauptcharakter von vorne upgraden und jedes Mal ist fast die ganze Ausrüstung hin. Das mag zwar zum Survival-Charakter passen, aber ich würde es auch mal schön finden, wenn man direkt mit vollem Arsenal startet. Das würde aber Crystal Dynamics nicht in den Kram passen, da sonst das Spiel ja schwerer gestaltet werden müsste und deren Playtester haben ja schon Probleme mit nicht-weißen Kanten.
Lara muss ja nicht ihr ganzes Arsenal von Anfang an haben, aber wenn Crystal sie das nächste mal wieder durch einen Unfall ohne Ausrüstung in die Wildnis schickt, zweifle ich an deren Kreativität. Am Anfang in Syrien hat Lara nur eine Pistole, also scheint der Bogen nicht unbedingt die Waffe ihrer Wahl zu sein. Aber nein, in Sibirien verliert sie erstmal alles (falls sie überhaupt Waffen dabei hatte) und muss sich erstmal einen Bogen bauen, da der Bogen ja soooo ikonisch ist und jeder weiß, dass der Bogen jetzt Laras Markenzeichen ist. Dabei musste Crystal aber zusätzliche Pfeilarten für den Bogen einbauen, um den Spielern überhaupt einen Grund dafür zu geben, diese Waffe weiterhin zu benutzen, nachdem man weitere Waffen gefunden und aufgerüstet hat.
Ach ja: Und wieso hat sie fast alle Fähigkeiten wieder vergessen, die sie im letzten Teil erlernt hat? Das hat Rocksteady in den Batman: Arkham Spielen wesentlich besser gelöst.
__________________

Geändert von Indiana Jones (26.11.2015 um 21:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 26.11.2015, 21:37
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
Aber dennoch bin ich enttäuscht von dem was man hört:
- Gameplay und Story fast wie bei 2013
- zu viel Recycling //Wo ist das Geld von MS eingeflossen?
- die Doppelpistolen lässt Lara einfach nach dem Tod Mathias' oben liegen
- KEIN Croft Manor - dabei wurde das versprochen, wenn ich mich recht entsinne
- fieser Cliffhanger der Lust auf mehr macht, aber wenn der genau so wie die Vorgänger wird, dann wird es mir auch nicht gefallen.
Ersteres lass ich mal weg, muss ja nicht schlecht sein, siehe Gameplay von TR1-5, TRLegend bis Underworld. Gab es nur einige Features halt immer zusätzlich mehr. xD
Zweiteres denk ich mir allerdings auch
Drittes ist ein Todschlagargument -_-, mal ne Frage gibt es denn im ganzen Spiel keine Doppelpistolen? Wir reden doch von Lara X_X oder ist das jetzt doch Croft Lara o.ô, vorname Croft Nachname Lara XD
Viertes, sie haben zwar Croft Manor erwähnt, dass es wieder kommt, aber in welchen Umfang wurde glaube ich verschwiegen.
Den Cliffhanger finde ich fragwürdig, allein das es halt einen gibt. TRAOD hat auch ein, wissen wir bis heute was passiert aus anderen TR Games ? No
TR4-5 war da besser gelöst, aber da war der Cliffhanger auch nicht geplant bei TR4. (Sollte ja eigentlich Das Ende sein xD), bei TR5 natürlich, war es ja klar wie es dann weiter ging. (Mit Lara irgendwie )
TR Legend hat wohl den schlimmsten Cliffhanger den ich kannte gehabt. xD
TR Anniversary hat ja kein gehabt. und Underworld auch nicht richtig. xD
mmh ob Crystal eine Trilogie jetzt geplant hat?
__________________


Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 26.11.2015, 22:36
Benutzerbild von Nick56music
Nick56music Nick56music ist offline
asbach uraltes Eisen
 
Registriert seit: 31.05.2007
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Natürlich haben die eine Trilogie geplant. Das war mir aber auch schon vor dem Ende von RotTR klar.

Und nein, es gibt im ganzen Spiel keine Doppelpistolen.
__________________
www.tombraider-game.de - deine Quelle für News rund um Tomb Raider!

Xbox Live Gamertag : Nick56music12
Steam ID : Nick56music
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 26.11.2015, 22:44
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Max you know. :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Zitat:
Zitat von Nick56music Beitrag anzeigen
Und nein, es gibt im ganzen Spiel keine Doppelpistolen.
Neeeeeiiiinn! X_X
Das schlimmste was passieren konnte, toll, jetzt weiß ich wie sich Core Designs Fans gefühlt haben beim TR Legend Ende. X_X
__________________


Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 27.11.2015, 02:25
flow flow ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 09.09.2006
Standard AW: Rise of the Tomb Raider - Fazit (inkl. Spoiler!)

Zitat:
Zitat von Nick56music Beitrag anzeigen
Man kann im Expeditionsmodus die einzelnen Kapitel im Wiederholungs-Modus-Elite alles mit vollem Equipment durchspielen. Es ist also ein halber "New-Game-Plus"-Modus, da es nicht das ganze Spiel am Stück zu spielen gibt, sondern man immer wieder das nächste Kapitel laden muss.
Dann ist es nur noch halb so schlimm. Das ändert vor allem eine Sache, im Gegensatz zum 2013er TR muss ich jetzt nicht versuchen, im ersten Anlauf alles zu finden. Verbessert den Spielfluss dann doch erheblich. Wenn mir danach ist kann ich weiter ziehen, ohne befürchten zu müssen was zu verpassen. Wenn die Perks nicht zurück gesetzt werden, habe ich trotzdem nochmal eine Motivation in die Level zu besuchen und alles abzugrasen. Sollte mir vielleicht das Lösungsbuch holen, hat immerhin etwas mehr Flair als YouTube.

Gefreut hätte mich ein System wie in Resi 5. Der Status deines Charakters bleibt erhalten, auch wenn man ein neues Spiel (sogar auf einem anderen Schwierigkeitsgrad) startet. So konnte man sich durch Profi mogeln und musste sich "nur" noch halb so oft die Haare ausreißen. Wenn ich mich richtig erinnere haben wir ein paar Stunden damit verbracht faule Eier zu vervielfältigen indem wir sie hin und her getäuscht haben. Gab schön viel Kohle


Noch was: Ich hab mal die Wegpunkte ausgeschalteten, die interaktiven Objekte aber an gelassen. So wird der Forscherdrang immer noch befriedigt, ich muss aber nicht jeden Stein 5x umdrehen um alles relevante zu finden. Wie macht ihrs?

Was Doppelpistolen angeht: Würde mich nicht wundern wenn da was mit dem Season Pass kommt *Hust*

Geändert von flow (27.11.2015 um 02:36 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.