Zurück   Eidosforum - User helfen Usern - > Dies und Das > Smalltalk

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 20.11.2016, 23:28
vandit vandit ist offline
?
 
Registriert seit: 18.07.2005
Standard AW: Spiele-News

Für RocketBeans lohnt es sich allemal, wenn ein öffentlich rechtlicher Sender eine Staffel einkauft. Sicheres Geld für das Format, das sie mittlerweile im Schlaf beherrschen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 14.12.2016, 18:38
Benutzerbild von Doctor Jones
Doctor Jones Doctor Jones ist offline
Adeptus Mechanicus
 
Registriert seit: 15.02.2005
Ort: Hamburg
Standard AW: Spiele-News

Crytek bald Pleite? :

Zitat:
Am Abgrund - Ist Crytek noch zu retten?
Knapp 400 Mitarbeiter beschäftigt Crytek alleine am Standort Frankfurt/Main. Seit Wochen kursieren – undementierte – Berichte über unbezahlte Gehälter. Was ist dran an der Geschichte?


Von Petra Fröhlich

Die Vorwürfe, die in Foren, Mails, auf Plattformen und in Blogs formuliert werden, sind massiv. Demnach habe Crytek einer nicht näher bezifferten Zahl an Mitarbeitern in Deutschland und in mehreren Filialen für die Monate Oktober und November keinen Cent Gehalt gezahlt. Betroffene Kollegen würden demnach immer wieder vertröstet - die Angestellten leben also zwangsläufig von Rücklagen.

Bereits die Löhne für die Monate Juni bis September seien mit Verspätung von bis zu einem Monat ausbezahlt worden.

Für Zahlungsverzögerungen dieser Art gibt es wenig andere schlüssige Erklärungen als jene, dass Crytek - erneut - in existenziellen Schwierigkeiten steckt.

Crytek: Mitarbeiter berichten über ausstehende Gehälter für Oktober und November

Dass Gehälter flächendeckend über einen derart langen Zeitraum vorenthalten werden, kommt zwar vor, ist aber nach Auskunft von Arbeitsrechtlern außergewöhnlich. Denn im Falle einer akuten oder drohenden Zahlungsunfähigkeit müssen die Geschäftsführer gemäß der deutschen Insolvenzordnung innerhalb von längstens drei Wochen einen Insolvenzantrag stellen, um sich nicht der Insolvenzverschleppung schuldig zu machen.

Es spricht viel dafür, dass in den vergangenen Monaten mindestens die fälligen Abgaben an die Sozialkassen (Krankenversicherungen, Rentenversicherungen etc.) beglichen wurden. Wird der entsprechende Arbeitgeberanteil nicht in vollem Umfang und rechtzeitig bezahlt, drohen unter Umständen hohe Geldstrafen und Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren, in besonders schweren Fällen bis zu zehn Jahre.

Crytek: Situation erinnert an Beinahe-Pleite des Jahres 2014

Allen aktuellen Berichten ist eines gemein: Sie stammen aus einigen wenigen und zwangsläufig anonymen Quellen und sind daher kaum nachprüfbar. Flankiert werden diese Berichte von mehr oder minder belegbaren Schilderungen, dass die Firmengründer nur noch selten im Hauptquartier in der Frankfurter Innenstadt auftauchten.
Bislang schweigt Crytek zu all diesen Vorwürfen. Anfragen nationaler und internationaler Medien blieben unbeantwortet. Indes haben uns mehrere Mitarbeiter aus dem unmittelbaren Crytek-Umfeld glaubhaft bestätigt, dass die Berichte im Kern zutreffen.

Die kolportierte Vorgehensweise erinnert frappierend an die Situation vor zwei Jahren. Damals sagte Firmengründer Cevat Yerli in einem Interview mit Eurogamer:

Zitat:
"Man hat zwei Alternativen: Entweder man verzögert die Zahlungen und rettet die Firma. Es geht nicht darum, dass man die Leute nicht bezahlt - die Auszahlung wird nur verzögert. Oder aber man leitet den Cashflow direkt in die Studios um und stellt einen Insolvenzantrag. Beide Optionen sind gleichermaßen schlimm. Deshalb muss man das Beste aus einer der beiden schlechten Entscheidungen machen."
Schon in dieser kritischen Phase im Jahr 2014 überlebte das Frankfurter Unternehmen nur dank eines 50-Millionen-Euro-Lizenzdeals mit Amazon. Im selben Jahr wurde die britische Niederlassung inklusive der Homefront-Rechte an die Koch-Media-Tochter Deep Silver verkauft.

Crytek: Top 5 der größten Games-Studios in Deutschland

Das 1999 im fränkischen Coburg gegründete Unternehmen ist einer der wenigen deutschen Spielehersteller, die auch außerhalb der Landesgrenzen bekannt sind. Einen Namen machte sich Crytek mit der CryEngine, dem Xbox-One-Launch-Spiel Ryse: Son of Rome, den Shootern der Crysis-Reihe und dem Free2play-Spiel Warface, das insbesondere in Osteuropa und Russland erfolgreich ist.

Außerdem zählt das Frankfurter Studio zu den Pionieren im Bereich Virtual Reality: Mit The Climb (Oculus Rift) und Robinson: The Journey (PlayStation VR) wurden in diesem Jahr gleich zwei Spiele veröffentlicht.

Mit zuletzt 390 Angestellten ist das Frankfurter Studio das nach Mitarbeitern fünftgrößte Games-Unternehmen in Deutschland. Hinzu kommen mehr als 300 Angestellte bei den Tochterfirmen in Istanbul, Seoul, Kiew, Budapest, Sofia und Shanghai. Das Studio Crytek Black Sea im bulgarischen Sofia steht offenkundig zum Verkauf. Dort hätten die Mitarbeiter angeblich die Arbeit niedergelegt, aus Protest gegen die ausbleibenden Gehälter. Laut einem Bericht des Blogs Letsplayvideogames.com sei seit dreieinhalb Monaten kein Geld geflossen.

Die Crytek GmbH machte 2014 einen Umsatz von knapp 70 Millionen Euro, neuere Zahlen liegen nicht vor. Auf PC-, Konsolen- und Online-Spiele entfiel ein Umsatz von rund 20 Millionen Euro - der "Rest" von über 49 Millionen Euro stammt aus der Vermarktung der CryEngine.

Die Technologie befeuert unter anderem Spiele wie Evolve (2K Games), Star Citizen (Cloud Imperium Games), Sniper: Ghost Warrior 3 (City Interactive), Kingdom Come: Deliverance (Warhorse), Battlecry und Prey (Bethesda) und natürlich die hauseigenen VR-Titel.

Crytek in Not: Die Zeit drängt

Laut einem Kotaku-Bericht habe das Crytek-Management die Belegschaft am vergangenen Freitag (also am 9. Dezember) darüber informiert, dass mit Hochdruck nach frischem Geld gefahndet wird, das die Firma am Leben erhält. Die Bemühungen seien aber noch nicht vom Erfolg gekrönt gewesen. In Frage kämen beispielsweise weitere Kredite, ein neuer Investor oder der Verkauf von Assets, also ganzen Studios oder Markenrechten.

Mit einer einmaligen Geldspritze wird es nicht getan sein, denn der Kapitalbedarf ist enorm. Treffen die Berichte über ausstehende Gehaltszahlungen zu und legt man die Personalkosten des Jahres 2014 zugrunde, so sind alleine in den Monaten Oktober, November und Dezember Beträge jenseits von 5 Millionen Euro aufgelaufen.

Es erscheint kaum vorstellbar, dass Crytek mit einem ungelösten Finanzierungsproblem, demoralisierten Angestellten und verunsicherten Kunden und Geschäftspartnern in die Weihnachtsferien geht. Die Zeit drängt also. In den nächsten Tagen wird sich zeigen, ob Crytek noch zu retten ist.
http://www.gamestar.de/specials/spie...m_abgrund.html

Zwar wird das im Artikel nicht erwähnt aber ich glaube die haben da einfach mit den mobile games auf's falsche Pferd gesetzt und deren Blick in die Kristallkugel war auch nicht der beste.
Erinnere mich noch daran wie die Yerli Brüder nach Crysis 3 meinten das wäre ihr letztes Spiel für Konsolen und PC, die Zukunft würde den mobile games gehören und es würde nach der XBox 360 und der PS3 vielleicht sogar keine neue Konsolengeneration mehr geben, weil alle nur noch mit dem Handy und dem Tablet zocken würden....

PS: Ah, nach kurzem googlen auch entsprechendes aus dem Jahre 2012 gefunden:

http://ht4u.net/news/25621_crytek-en...iele-konsolen/
__________________
"Eyes without life, maggot-ridden corpses, mountains of skulls. These are some of my favourite things! "

Skynet to his human creators...
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 14.12.2016, 19:37
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Spiele-News

Die Info ist doch Uralt und soviel ich weiß lebt Crytek? XD

Das neuste Game von den für PS4 VR
https://www.youtube.com/watch?v=i8rbNmo81ts

edit:

Achso fail :'D diesen Dezember.
__________________



Geändert von jones110 (14.12.2016 um 19:40 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 14.12.2016, 20:07
Benutzerbild von Doctor Jones
Doctor Jones Doctor Jones ist offline
Adeptus Mechanicus
 
Registriert seit: 15.02.2005
Ort: Hamburg
Standard AW: Spiele-News

Jup, die News ist aktuell.

PS: Diese Demo ist aber ein ganz schöner Blender. Man könnte durch die Demo zur Ansicht gelangen, Open World games wie Fallout oder Skyrim könnten mit dieser atemberaubenden Grafik auf der PS4 möglich sein aber garantiert wird man diese Grafik nur in kleinen Schlauchlevels haben.
Ark ist wohl ganz gutes Beispiel für das was man maximal, bei 'nem open world game, aus der PS4 und der One rausholen kann (auch die Pro und die zukünftige Scorpio werden da grafisch nicht sooooo viel mehr aus Ark rausholen).

Edit: Ach ne, das ist ja keine Demo sondern richtiges Spiel, wie ich hier gerade sehe:

https://www.youtube.com/watch?v=RlsdBUxefTE

Sieht im HD lets play aber trotzdem grafisch deutlich bescheidener aus, als im Trailer.
__________________
"Eyes without life, maggot-ridden corpses, mountains of skulls. These are some of my favourite things! "

Skynet to his human creators...

Geändert von Doctor Jones (14.12.2016 um 20:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 14.12.2016, 20:18
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Spiele-News

Ja Grafisch stimmt das wohl. :'D
Bei der PS4 verschwinden die Bäume ziemlich schnell bei Ark, also schneller als am PC eines Freundes. :'D Aber Ark darf sterben. Es gefällt mir einfach nicht xD
Lego Jurassic World ist da leider besser
__________________


Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 15.12.2016, 00:42
Benutzerbild von Doctor Jones
Doctor Jones Doctor Jones ist offline
Adeptus Mechanicus
 
Registriert seit: 15.02.2005
Ort: Hamburg
Standard AW: Spiele-News

Hab' beide nie gezockt aber eigentlich sind doch zu unterschiedlich um die miteinander vergleichen zu können oder?
__________________
"Eyes without life, maggot-ridden corpses, mountains of skulls. These are some of my favourite things! "

Skynet to his human creators...
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 15.12.2016, 06:35
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Spiele-News

Wenn man den Lego Aspekt weg nimmt, eigentlich nicht so wirklich. :'D
__________________


Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 07.05.2017, 21:30
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
Ich gehe nicht nach Hause
 
Registriert seit: 27.05.2008
Standard AW: Spiele-News

Nächstes Assassin's Creed soll Origins heißen und es geht wieder um Seeschlachten?!

Die Serie ist für mich irgendwie seit Revelations schon tot.

Oder sind die neueren Teile für die neuen Konsole doch noch gut wie die alten Teile?
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 07.05.2017, 21:48
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Spiele-News

Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
Oder sind die neueren Teile für die neuen Konsole doch noch gut wie die alten Teile?
Unity finde ich auf jeden Fall gut, wenn man auf die noch hier und da vorhanden Grafikbugs absieht und der typischen Steuerung. :'D
Die Story ist auf jeden Fall spielenswert meiner Meinung nach.
AC China kann ich ebenfalls empfehlen.

Im Grunde ist das so bei mir: Ezio Trilogie, AC China, Unity
So wird in der Regel gespielt. :'D
Muss nur bald mal wieder anfangen mit Teil 2
__________________


Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 08.05.2017, 01:10
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Spiele-News

Bio, dein Link führt irgendwie nirgendwo hin.

Black Flag fand ich ganz gut, weil es mal was anderes war und trotzdem gefühlt mehr klassische AC Missionen hatte als AC III. Unity hatte ich mal angefangen, aber es hat mich schnell gelangweilt, weil es wie ein schlechterer Abklatsch von AC II wirkte.

Was ist denn eigentlich aus diesem Ägyptenkonzept geworden? Das wäre doch mal cool! Oder war das kein AC Spiel?
__________________
Mit Zitat antworten
  #61  
Alt 09.05.2017, 17:10
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Spiele-News

Hab gerade einen Artikel zu dem Assassin's Crees Leak gelesen: Klick!

Das mit Ägypten ist doch schon ewig bekannt, da wurden doch mal Screenshots geleakt. Und der Rest klingt wie eine Mischung aus Syndicate und Black Flag.
__________________
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 09.05.2017, 20:29
vandit vandit ist offline
?
 
Registriert seit: 18.07.2005
Standard AW: Spiele-News

Gibt aber ein aktuelles Screenshot davon, dass andere war wohl Fake ...

http://www.assassinscreed.de/news/20...ns-aufgetaucht





Interessant wie weit die Entwickler zurückgehen in der Zeit (falls es stimmt).
__________________
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 09.05.2017, 21:39
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
Ich gehe nicht nach Hause
 
Registriert seit: 27.05.2008
Standard AW: Spiele-News

Komisch, der Link ging letztens noch. Aber im Artikel stand etwas ähnliches was du und vandit verlinkt habt.

Also Ägypten klingt sehr cool! Wenn ich aber wieder Seeschlachten höre, kommt mir wieder das Kotzen. Ich konnte mich damit nie anfreunden, finde das passt gar nicht zu AC. Es mag gut umgesetzt sein, dagegen sage ich auch nichts. Ich mag das ganze nur bei AC nicht.

Die Spiele-Serie hat seit Brotherhood sowieso sehr viele Änderungen erlitten. Ich meine damit nicht nur die Spiele selber, auch bei den Entwickler-Köpfen hat sich seit Brotherhood einiges getan. Als die Spiele noch unter der Leitung von Patrice Desilets war, lief die Reihe einfach besser. Brotherhood und Revelations waren am Anfang ja beispielsweise gar nicht geplant. Die Spiele-Serie sollte ja eine Trilogie werden. Und ich bin mir sicher ACIII wäre jetzt auch komplett anders.
Desilets ist seit Jahren schon nicht mehr bei Ubisoft. Auch Jade Raymond war damals noch im AC-Team. Und beim neu gegründeten Entwickler-Studio von Desilets sitzen auch einige Leute, die damals noch ACII entwickelt hatten.
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 09.05.2017, 21:47
vandit vandit ist offline
?
 
Registriert seit: 18.07.2005
Standard AW: Spiele-News

Jade Raymond hat nie etwas entwickelt, ich weiß nicht warum sie immer als Schlüsselperson angeführt wird, ah oh ja, sie sah gut aus und machte sich damals in den Videos gut.

TR läuft auch ohne Toby Gard. Die Seeschlachten laufen sicher nicht so wie in Black Flag ab. Weil 2000 Jahre vor Christus, dort spielt nämlich origins wahrscheinlich, gab es weder Kanonenkugeln noch Gewehre. Vielleicht beschränkt sich das ganze auf den Nil?
__________________
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 09.05.2017, 22:03
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
Ich gehe nicht nach Hause
 
Registriert seit: 27.05.2008
Standard AW: Spiele-News

Also damals schien sie sehr gut ins Team mit zugehören, als Produzentin hat sie sicher auch keine schlechte Arbeit gemacht.

Tragischer ist aber mehr, dass Jesper Kyd nicht mehr für die Musik zuständig war! Er gehört für mich auch sozusagen ins Ur-Team, dass AC zu der Spiele-Reihe gemacht hat, die mich sehr in den Bann zog. Und die Musik spielte dabei eine wesentliche Rolle. Ab ACIII hörte man dann auch plötzlich nix mehr vom Herrn Kyd.

Zitat:
TR läuft auch ohne Toby Gard.
Natürlich läuft es weiter. Die Publisher kriegen alles eh schon zum Laufen. Es geht ja um die Kohle. ^^Ich persönlich finde als Spieler aber, dass solche Teamwechsel oder bzw. Führungswechsel einer Reihe nicht gut. Und das erste AC-Entwickler Team hat dazu geführt, dass ich die Reihe mochte. Nicht die, die danach kamen. Die haben für mich die Reihe zerstört.

Wenn du diese Frage den ganz uralten TR-Fans stellen würdest, würden die auch sagen, dass unter Core alles besser war. Von Crystal wird/wurde ja alles verteufelt. Wobei bei TR ist das ganze komplett anders und gar nicht mit AC zu vergleichen finde ich.^^
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 10.05.2017, 00:19
vandit vandit ist offline
?
 
Registriert seit: 18.07.2005
Standard AW: Spiele-News

Beide Serien haben sich irgendwann aber selbst totgelaufen durch die Masse an Spielen. Wobei Syndicate bei AC kein schlechtes Spiel geworden ist, womöglich litt es an Unity?

Generell finde ich es mies oder sogar dumm, wenn bei einem Spiel jährliche Releases kommen, da ist der Spieler recht schnell übersättigt. Leider hat das Ubi nicht kapiert und Eidos sowieso nicht. Mit Square bin ich zwar auch nicht zufrieden, aber zumindest wurde der Zyklus an neuen Spielen verlängert, was sicherlich der Kreativität zu Gute kommt.

Aber ich schweife vom Thema ab ...
__________________
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 10.05.2017, 00:59
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Spiele-News

Ich meinte diese Screenshots:



Da Ubisoft nach Syndicate den jährlichen Releases abgesagt hat, kann ich mir gut vorstellen, dass diese Bilder echt sind. Spiele sind ja in der Regel etwas länger in der Entwicklung und ich glaube, dass die Bilder doch um den Syndicate-Release herum geleakt wurden.

Zu den Entwicklerteams: Bei AC kann ich echt behaupten, Fan der ersten Stunde zu sein. AC I hatte mich damals schon total gefesselt, wobei ich ab Brotherhood gemerkt habe, dass die Serie immer mehr an den Massenmarkt angepasst wurde. Der absolute Tiefpunkt war dann für mich AC III, welches so gut wie keine klassischen AC-Stleath-Missionen mehr hatte und einen ständig in riesige Schlachten geschickt hat, in denen man offen kämpfen musste (und das Kampfsytem wurde ja auch nochmal stark vereinfacht). Black Flag war dann etwas komplett anderes, hatte aber wenigstens wieder Stealth-Missionen und die großen Schlachten fanden nur auf See statt. Bei Unity fand ich die Ideen gut, aber die Umsetzung eher mau. Das Spiel hatte ich damals bei Release angefangen, aber schnell abgebrochen, weil es mir zu öde war. Aber mal sehen: Ich hab vor kurzem Rogue durchgespielt, was mir sehr gut gefallen hat und hab wieder mit Unity angefangen. Und von Syndicate habe ich nur gutes gehört.
__________________
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 10.05.2017, 03:01
vandit vandit ist offline
?
 
Registriert seit: 18.07.2005
Standard AW: Spiele-News

Bild 1 ist aus den AC4 Dokumenten (solltest du dir mal ansehen, findet man in der Gegenwart auf den Computern bei Abstergo ) und Bild 2 stammt von diesem Osiris-Prototypen-Spiel (wurde auch mal für ein Neues Prince of Persia gehalten), da gabs auch einen Trailer mit Schauspielern. Ubi meinte aber das Projekt sei eingestampft worden, Käse wie sich jetzt herausstellt.

Hier: https://www.youtube.com/watch?v=5523MGHVI8s
__________________
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 10.05.2017, 07:15
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Spiele-News

Zitat:
Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
Der absolute Tiefpunkt war dann für mich AC III, welches so gut wie keine klassischen AC-Stleath-Missionen mehr hatte und einen ständig in riesige Schlachten geschickt hat, in denen man offen kämpfen musste (und das Kampfsytem wurde ja auch nochmal stark vereinfacht).
Das Kampfsystem wurde stark vereinfacht? X_x
Ich hab bis Ende des Spieles kein ordnungsgemäßen Kampf auf die Reihe bekommen. XD Wenn das ein vereinfachtes Kampfsystem war, dann haben die nicht mehr alle gehabt. XD
AC3 war für mich sowieso die Katastrophe schlecht hin, Kampfsystem = Schrott, Story = Furchtbar (der Anfang war noch sehr gut. Dann mit Connor abwärts. ) und Atmosphäre/Umgebung etc. = Nicht meine Welt. Amerika super. Ich war so froh als ich das Game durch hatte, aber dann das Ende von Desmond (dessen Story ich immer noch nicht ausstehen kann bzw. den Typen etc. alles um ihm herum X_x) totaler Quatsch, die Guten sind die Bösen, die Bösen die Guten oder wie sollte man das verstehen.
So viel wieso ich AC3 nicht leiden kann.

Zitat:
Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
Tragischer ist aber mehr, dass Jesper Kyd nicht mehr für die Musik zuständig war! Er gehört für mich auch sozusagen ins Ur-Team, dass AC zu der Spiele-Reihe gemacht hat, die mich sehr in den Bann zog. Und die Musik spielte dabei eine wesentliche Rolle. Ab ACIII hörte man dann auch plötzlich nix mehr vom Herrn Kyd.
Auch wenn Indy nicht von AC Unity so begeistert ist. :'D Ich kann es dir nur wärmsten empfehlen. Hab mir Ende letztes Jahres die Bastille Edition gegönnt für 20€ Die Soundtrackmusik hab ich mir schon vor dem Spiel angehört und sie war so toll. Würde behaupten bester Soundtrack was ich bisher hörte in AC Teilen. :'D Denn in den anderen Spielen ist mir die Musik nicht so aufgefallen. :'D
Mein Lieblingsstück:
https://www.youtube.com/watch?v=jEExWyTt4pU
Ich war überrascht als es im Spiel auftauchte. :'D Nö wir töten die Zielperson jetzt nicht und hören noch etwas den Soundtrack zu, war dann aufeinmal das Motto.
__________________


Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 10.05.2017, 16:59
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Spiele-News

Zitat:
Zitat von vandit Beitrag anzeigen
Bild 1 ist aus den AC4 Dokumenten (solltest du dir mal ansehen, findet man in der Gegenwart auf den Computern bei Abstergo ) und Bild 2 stammt von diesem Osiris-Prototypen-Spiel (wurde auch mal für ein Neues Prince of Persia gehalten), da gabs auch einen Trailer mit Schauspielern. Ubi meinte aber das Projekt sei eingestampft worden, Käse wie sich jetzt herausstellt.

Hier: https://www.youtube.com/watch?v=5523MGHVI8s
Ich hab 100% in AC IV, aber ich hab mir nicht jedes Dokument so genau eingeprägt. Ist auch schon 3 Jahre her, dass ich es gespielt hab.

Das mit dem Osiris-Projekt und den PoP-Gerüchten weiß ich, aber für PoP sieht das einfach zu ägyptisch und nicht märchenhaft genug aus und Osiris hielt ich für Anfang an für einen Arbeitstitel.

Zitat:
Zitat von jones110 Beitrag anzeigen
Das Kampfsystem wurde stark vereinfacht? X_x
Ich hab bis Ende des Spieles kein ordnungsgemäßen Kampf auf die Reihe bekommen. XD Wenn das ein vereinfachtes Kampfsystem war, dann haben die nicht mehr alle gehabt. XD
AC3 war für mich sowieso die Katastrophe schlecht hin, Kampfsystem = Schrott, Story = Furchtbar (der Anfang war noch sehr gut. Dann mit Connor abwärts. ) und Atmosphäre/Umgebung etc. = Nicht meine Welt. Amerika super. Ich war so froh als ich das Game durch hatte, aber dann das Ende von Desmond (dessen Story ich immer noch nicht ausstehen kann bzw. den Typen etc. alles um ihm herum X_x) totaler Quatsch, die Guten sind die Bösen, die Bösen die Guten oder wie sollte man das verstehen.
So viel wieso ich AC3 nicht leiden kann.
Ja, stark vereinfacht. In AC I und II musste man noch blocken und zuschlagen, sobald der Gegner die Deckung hat fallen lassen. Ähnlich wie es dann in Unity wieder war. In Brotherhood kam dann die Tretenfunktion dazu, durch die man den Gegnern jederzeit die Deckung nehmen konnte ohne auf das Timing zu achten und in AC III muss man nur auf X bashen und Connor macht alles alleine. Ab und zu mal B gedrückt, sobald ein Symbol über dem Kopf eines Gegners aufploppt und schwuppt hat man 20 Gegner in der Zeit getötet, in der man in AC I gerade mal einen Tempelritter geschafft hat. Gähn! Es hatte schon einen Grund, wieso das Kämpfen in AC I und II schwer war: Es war nur der allerletzte Ausweg, da man möglichst stealthy vorgehen sollte. Und gerade das gefällt mir in meinem aktuellen Unity-Durchgang. Mal sehen, ob ich mich auch mit dem Hauptcharakter noch anfreunden kann, der auf mich wie eine billige Ezio-Kopie wirkt.

Und Desmond mochte ich irgendwie. AC III war das erste AC, in dem ich nicht die ganzen Nebenmissionen gemacht und auf 100% gespielt hab, weil ich so schnell wie möglich zur nächsten Desmond-Mission wollte. Seit dem Ende von AC I wollte ich ein AC, in dem man in der Gegenwart an Wolkenkratzern herumkraxelt und AC III hatte das dann endlich zumindet teilweise erfüllt.
__________________
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 10.05.2017, 19:53
Benutzerbild von jones110
jones110 jones110 ist offline
Clexa - True Love :)
 
Registriert seit: 14.12.2008
Ort: Im 23880 Wagon
Standard AW: Spiele-News

Zitat:
Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
Es hatte schon einen Grund, wieso das Kämpfen in AC I und II schwer war: Es war nur der allerletzte Ausweg, da man möglichst stealthy vorgehen sollte. Und gerade das gefällt mir in meinem aktuellen Unity-Durchgang. Mal sehen, ob ich mich auch mit dem Hauptcharakter noch anfreunden kann, der auf mich wie eine billige Ezio-Kopie wirkt.

Und Desmond mochte ich irgendwie. AC III war das erste AC, in dem ich nicht die ganzen Nebenmissionen gemacht und auf 100% gespielt hab, weil ich so schnell wie möglich zur nächsten Desmond-Mission wollte. Seit dem Ende von AC I wollte ich ein AC, in dem man in der Gegenwart an Wolkenkratzern herumkraxelt und AC III hatte das dann endlich zumindet teilweise erfüllt.
Okay, na ja wie gesgat ich kam mit AC3 Kampfsystem überhaupt nicht klar, vielleicht war es so einfach, dass ich das nicht kapierte. Wie das oft bei mir in Mathe der Fall ist. :'D
Ja stimmt in Unity muss man sehr oft auf Stealth machen. :'D Vor allem wenn man "unterlevelt" eine Level 5 Mission (Koop) oder dergleichen alleine macht. Und ja das habe ich getan! :'D Ich wollte unbedingt Arnos Rüstung (also also die Meisterhafte, ich weiß grad nicht den Namen, aber im Namen war Arno drinnen. :'D)
Ich glaube genau deswegen mag ich Arno. Ich dacht mir immer, er ist ein bisschen wie Ezio. :'D

Desmond hab ich von Anfang an nicht gemocht, ich will kein Assassine sein blabla. Sowas finde ich immer schrecklich. XD
__________________


Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 10.05.2017, 19:59
Benutzerbild von Biohazard
Biohazard Biohazard ist offline
Ich gehe nicht nach Hause
 
Registriert seit: 27.05.2008
Standard AW: Spiele-News

Ich mochte das AC3 Kampfsystem überhaupt nicht. Da waren die anderen Teile doch einfacher find ich.

Desmond habe ich gemocht. Bzw die Gegenwartsstory. Diese wurde aber leider mit ACIII auch ziemlich schlecht.
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 10.05.2017, 22:19
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Spiele-News

Das Ende von AC III fand ich total verwirrend. In der letzten Cutscene sieht man nicht eindeutig, dass Desmond stirbt, was mich dann in AC IV etwas irritiert hat. Ich war mir ziemlich sicher, dass er Harry-Potter-mäßig doch überlebt hätte, weil die Prophezeiung nicht ganz korrekt war.
__________________
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 11.05.2017, 00:58
vandit vandit ist offline
?
 
Registriert seit: 18.07.2005
Standard AW: Spiele-News

Er wurde doch gegrillt, zumindest seine Hand?!
__________________
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 11.05.2017, 10:33
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️

 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Spiele-News

Hier, ab der 14. Minute sieht man die Szene: https://youtu.be/4hLLDdVgfD0

Man sieht nur, dass seine Hand anfängt zu brennen und Desmond dann umfällt. Ich dachte zuerst, er wäre nur ohnmächtig geworden, da sein Tod nicht gerade sehr eindeutig ist. Vielleicht hat Ubisoft das auch absichtlich so gemacht um ihn notfalls überleben zu lassen. Aber Desmond ist in der AC Community nicht sehr beliebt.
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.