Zurück   Eidosforum - User helfen Usern - > aktuelle Spiele > Tomb Raider > Tomb Raider IV - The Last Revelation > Tomb Raider IV - spielerisch

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 20.03.2014, 23:37
Benutzerbild von vandit
vandit vandit ist gerade online
xoxo

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Arkham
Standard AW: Trügerische Erinnerung

Du hast in vielen Punkten natürlich Recht.

Wir sind alle verwöhnt von den heutigen Spielen, die weitgehend selbsterklärend sind und meist einen Schwierigkeitsgrad haben, damit auch noch Leute mit steifen Fingern mit den Spielen zurecht kommen. Kein Vergleich zu den damaligen 3D-Games. Ich habe auch den Eindruck vor 20 Jahren waren Gamer noch viel geduldiger als heute. Kriegt man jetzt eine Stelle nicht hin, geht man für gewöhnlich ins Web uns sucht ne Lösung. Früher hat man da teilweise wochenlang probiert, bis man selbst auf die Lösung gekommen ist oder man hat sich mit Freunden real ausgetauscht. Internt & Foren wie dieser hier kamen ja erst Ende der 90iger bzw. mit den 2000er Jahren.

Mit dem Schacht und dem hüfthohen Spalt, tja da war man wohl zu faul dafür extra ne Animation zu machen. ^^
__________________
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 21.03.2014, 09:17
Benutzerbild von GunSlinger
GunSlinger GunSlinger ist offline
Infernal RE-Moderator

 
Registriert seit: 28.12.2000
Ort: Hell City
Standard AW: Trügerische Erinnerung

Ich weiß gar nicht was Nancy hat.
Genau so waren die Spiele früher eben. TR IV ist für mich Kult.
Endlose Rennerei hin und her, langwierige Kriechszenen und Hangeleien, alle Objekte antesten, ob die beweglich sind oder sich öffnen lassen.
Und auch die "Schwächen" gehörten dazu, wie ein wenig unlogische Aktionen oder mal geht's und mal geh's nicht.

TRI bis TRIII sind von dem her nicht wirklich anders und auch in den Chronicles finden wir dieses Schema wieder.
Erst ab den "Next Generation-Spielen" wurde alles super geradlinig, logisch und berechenbar. Da geht's maximal um geübte Fingerfertigkeiten, um schwierige Situationen zu überwinden.
Das finde ich deutlich langweiliger.

Das einzig positive ist, dass man keine ellenlangen Wiederholungen mehr spielen muss, wenn man stirbt.
__________________
GUN - Your Infernal Mod -
We're breathing only to fade away, we're running just to get caught.
(V.H. Valo)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 21.03.2014, 09:56
Benutzerbild von Nancy
Nancy Nancy ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: Wen interessiert das? Wir werden uns wahrscheinlich sowieso nie sehen.
Standard AW: Trügerische Erinnerung

Zitat:
Zitat von Naughty Bandit Beitrag anzeigen
Ich habe auch den Eindruck vor 20 Jahren waren Gamer noch viel geduldiger als heute. Kriegt man jetzt eine Stelle nicht hin, geht man für gewöhnlich ins Web uns sucht ne Lösung.
Ich glaube, das hat zwei Gründe: Erstens waren wir damals alle noch jünger; ich erinnere mich noch, wie ich vor zwanzig Jahren, wie du sagst, wirklich stunden- oder wochenlang an der einen oder anderen Stelle in meinen Nintendo-Mario-Spielen saß und einfach nicht aufgeben wollte. Kinder haben einfach viel mehr Zeit und Geduld für so was. Zweitens hatte damals nicht jeder so einen einfachen Internetzugriff wie heute. Ich hatte für den Notfall gedruckte und gekaufte Lösungsbücher... Kaum noch vorstellbar heute, was?

Zitat:
Zitat von GunSlinger Beitrag anzeigen
Ich weiß gar nicht was Nancy hat.
Eine andere Meinung als du, offensichtlich.

Zitat:
Genau so waren die Spiele früher eben. [...] TRI bis TRIII sind von dem her nicht wirklich anders und auch in den Chronicles finden wir dieses Schema wieder.
Das entspricht nur bedingt der Wahrheit. Gerade TR1 und 2 sind sehr geradlinig. Die Frage ist nicht "Wo muss ich hin?" oder "Was muss ich tun?", sondern "Wie komme ich dort hin, wo ich was tun muss?" Da gibt es schwierige Sprünge, Timeruns, Fallen, unübersichtliche Terrains und so weiter, aber gleichzeitig auch immer irgendeinen Mechanismus, der verhindert, dass man 100 Kilometer in die falsche Richtung läuft, bevor man das merkt. In TR4 ist es mir einfach einmal zu oft passiert, dass ich am Ende eines langen, beschwerlichen Wegs an einen Punkt gelangt bin, wo es nicht weiter ging, weil mir irgendetwas fehlte, und das war schließlich der Nagel zum Sarg.

Wenn anderen Leuten so was gefällt, von mir aus. Ich werde jetzt ganz bestimmt nicht regelmäßig im TR4-Forum auftauchen, um dort über das Spiel zu stänkern und anderen den Spaß zu verderben. Ich habe nur erklärt, warum das Spiel für mich nichts ist.
__________________
Mitglied der nicht existenten "Spielen und spielen lassen!"-Familie.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 21.03.2014, 12:43
Benutzerbild von GunSlinger
GunSlinger GunSlinger ist offline
Infernal RE-Moderator

 
Registriert seit: 28.12.2000
Ort: Hell City
Standard AW: Trügerische Erinnerung

Ist schon in Ordnung, Nancy.

Ich hatte in TR IV eigentlich nicht mehr Probleme als in den anderen, dass manche Wege umsonst waren.
Viel mehr fand ich es stellenweise sehr schwer, wie z.B. den Sprung mit dem Moped mit Superbenzin, um ein Geheimnis zu holen oder der Run auf einem schmalen, zackigen Steg mit tödlichen Zahnrädern zwischendrin, der zeitlich extrem begrenzt war.
Natürlich hat mich auch der Hammermann einige Nerven gekostet.

Aber alles in allem fand ich alle Teile gleich gerad- oder ungeradlinig.
Mir hat es genausoviel Spaß gemacht wie die anderen alten Teile.

Klar nerven völlig unnötige Wege, vor allem, wenn sie schwierig sind, das hat die Spiele damals deutlich in die Länge gezogen.
Das wäre heute unvorstellbar.

Ich habe auch alle Lösungsbücher von den alten Teilen, da hab ich auch nachgesehen, wenn ich nicht weiter wusste oder extreme Probs mit einem Gegner oder einer Situation hatte.
Möglicherweise hat mir das auch den ein oder anderen Weg erspart.
__________________
GUN - Your Infernal Mod -
We're breathing only to fade away, we're running just to get caught.
(V.H. Valo)
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 21.03.2014, 21:36
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️
 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Trügerische Erinnerung

Zitat:
Zitat von Naughty Bandit Beitrag anzeigen
Wir sind alle verwöhnt von den heutigen Spielen, die weitgehend selbsterklärend sind und meist einen Schwierigkeitsgrad haben, damit auch noch Leute mit steifen Fingern mit den Spielen zurecht kommen. Kein Vergleich zu den damaligen 3D-Games.
Na ja, aber wenn ich mir mal die Spiele der letzten ca. 8 Jahre angucke (also ab dem Zeitpunkt, an dem die letzte Konsolen-Generation erschien), dann sind sie so um 2006 bis 2011 herum wirklich immer einfacher geworden, wohingegen neuere Spiele oftmals wieder einen fordernderen Schwierigkeitsgrad haben.

Und in TR III gab es auch Situationen, in denen man kilometerweit in die falsche Richtung gelatscht ist, bevor man das überhaupt gemerkt hat. Vor allem in der PS1-Version mit ihren begrenzten Speicherkristallen merkt man das deutlich, da man es sich doch lieber dreimal überlegt, ob man neu lädt oder einen längeren Weg zurück in Kauf nimmt.
__________________
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 21.03.2014, 22:51
Benutzerbild von Nancy
Nancy Nancy ist offline
Altes Eisen
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: Wen interessiert das? Wir werden uns wahrscheinlich sowieso nie sehen.
Standard AW: Trügerische Erinnerung

Zitat:
Zitat von GunSlinger Beitrag anzeigen
Aber alles in allem fand ich alle Teile gleich gerad- oder ungeradlinig.
Hm... Ich spiele gerade wieder TR2 (obwohl es nervt, dass die Hintergrundmusik nicht richtig funktioniert, aber das ist ein Thema fürs Technik-Forum) und ja, es liegt wohl teilweise auch daran, dass ich es etwas besser kenne, aber mir kommt es wirklich extrem geradlinig vor. Ich bin jetzt im Opernhaus, das auf den ersten Blick kompliziert erscheint, aber letzten Endes gibt es ja doch immer nur einen Weg, dem man längerfristig folgen kann, um eine bestimmte Aufgabe zu erledigen, bevor man in den nächsten Bereich oder zur nächsten Aufgabe kommt. Aber gut, meine Hass-Level (die unter Wasser) stehen mir noch bevor; mal schauen, wie ich die finde.

Zitat:
Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
Vor allem in der PS1-Version mit ihren begrenzten Speicherkristallen merkt man das deutlich, da man es sich doch lieber dreimal überlegt, ob man neu lädt oder einen längeren Weg zurück in Kauf nimmt.
Nur aus Interesse: Findest du das jetzt gut oder schlecht?
__________________
Mitglied der nicht existenten "Spielen und spielen lassen!"-Familie.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 22.03.2014, 15:20
Benutzerbild von Indiana Jones
Indiana Jones Indiana Jones ist offline
⬆️⬆️⬇️⬇️⬅️➡️⬅️➡️🅱️🅰 ️
 
Registriert seit: 13.04.2006
Standard AW: Trügerische Erinnerung

Es ist mir relativ egal. Ich habe meistens ca. 7 Speicherkristalle im Inventar und sie sind mir noch nie ausgegangen. Bei der Madubu-Schlucht wurde es etwas knapp und ich musste eine längere Passage mehrmals absolvieren, aber insgesamt habe ich kein Problem. Allerdings spiele ich auf der PSP, welche man einfach auf Standby stellen kann, wenn man eine Pause machen will, wodurch das Spiel nicht beendet wird, also verbrauche ich dafür schon mal keine Kristalle.
__________________
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 24.03.2014, 12:57
Benutzerbild von GunSlinger
GunSlinger GunSlinger ist offline
Infernal RE-Moderator

 
Registriert seit: 28.12.2000
Ort: Hell City
Standard AW: Trügerische Erinnerung

In TR III gibt es ja teilweise zwei verschiedene Wege, die beide zum Ziel führen.
Und was die Speicherkristalle angeht, da habe ich mir welche ercheated, denn die wenigen im Spiel sind deutlich zu wenig.

Um in TR II Opernhaus den richtigen Weg zu finden, muss man aber auch immer erst alles erkunden, um zu sehen, wo man weiterkommt und wo man vor verschlossenen Türen steht (es sei denn, man kennt es schon). Das ist auch in den anderen Leveln so.
Und genau das ist es, was ich nicht als geradlinig bezeichne.

Kann natürlich gut sein, das diese Suchwege in TR IV deutlich länger sind, das weiß ich jetzt nicht mehr so, aber damals bei diesen Spielen war der Weg das Ziel, nicht das schnelle Vorankommen.

Und bei allen neueren Spielen gibt es ja verschiedene Schwierigkeitsgrade, die man je nach Bedarf selbst einstellen kann. Das find ich gut.
__________________
GUN - Your Infernal Mod -
We're breathing only to fade away, we're running just to get caught.
(V.H. Valo)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.